Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Suppen

Leberspaetzlesuppe

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“]Fuer 8 Portionen berechnet

  • 285 g Kalbsleber, duenn gescheibelt
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, in Achtel geschnitten
  • 115 g Butter, in Essloeffelportionen, zimmerwarm
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 TL fein geriebene Zitronenzeste
  • 1/2 TL fein gehackter frischer Majoran
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL frisch geriebener Muskat
  • 1 grosse Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 5 Scheiben sehr festkrumiges Weissbrot (9 mm dick), zu sehr feinen Brotkrumen verarbeitet
  • 4 Eier
  • 960 ml Rindsuppe
  • 4 EL Schnittlauchroellchen
[/box] Leber in der mit Stahlmesser ausstaffierten Kuechenmaschine pulsartig zu Mus verarbeiten. Zwiebel, Butter, Petersilie, Zitronenschale, Majoran, Salz, Muskat und Pfeffer zufuegen und pulsartig 40 Sekunden verarbeiten, die Waende der Arbeitsschuessel herunterkratzen. Frische Brotkrumen und Eier beifuegen, glatt verarbeiten. Im Kuehlschrank halten bis die Rindersuppe zum Koecheln gebracht wird.

Die Suppe zum Koecheln aber nicht zum Kochen bringen. Die Lebermasse in eine Spaetzlepresse portionsweise fuellen, mit dem Rest der Masse so weiter verfahren. Solange die Suppe weiterkoecheln bis alle Spaetzle an die Oberflaeche schwimmen, ca. 5 Minuten. Die Suppe vor dem Servieren mit dem Schnittlauch garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.