Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Dessert und Süßspeisen

Haselnuss Pavlova mit Kaffeecreme

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“]Fuer 12-16 Portionen berechnet

  • 4 Eiweiss, zimmerwarm
  • 1 TL fluessige Bourbon-Vanille
  • 1/4 TL Weinsteinpulver
  • 375 g Zucker, portioniert
  • 250 ml (im Hohlmass gemessen) gemahlene Haselnuesse
  • 60 g Edelsuessschokolade
  • 3 EL Butter, zimmerwarm, portioniert
  • 90 g Frischkaese, zimmerwarm
  • 240 ml Sahne
  • 3 EL Kaffeelikoer
  • 4 EL grob gehackte Haselnuesse
[/box] Auf einem Backblech mit Alufolie ausgekleidet zwei Kreise von 20 cm Groesse ziehen. Eiweiss, Vanille und Weinstein vermischen, mit dem Handmixer oder im Standmixer, bei mittlerer Geschwindigkeitsstufe, die Eiweiss halbsteif schlagen. Von der angegebenen Zuckermenge 300 g Essloeffel fuer Essloeffel, bei hoechster Geschwindigkeit, einrieseln lassen. Dieser Vorgang sollte ca. 7 Minuten dauern, der Zucker soll fast aufgeloest sein, der Schnee steif geschlagen sein. Behutsam die Nuesse unterheben. Den Nussschaum auf die vorgezeichneten Kreise streichen. Im vorgeheizten Backofen (150 Grad C.) 35 Minuten backen. Den Ofen abschalten, die Schaumkreise im Backofen, bei zugemachter Ofentuer, 1 Stunde austrocknen lassen.

Fertigstellung: Schokolade und 1 EL Butter bei schwacher Hitze zusammen verschmelzen; auskuehlen lassen. Frischkaese und verbliebene Butter glatt verschlagen, den Zuckerrest mit hineinschlagen. Die Sahne allmaehlich bei niedriger Geschwindigkeitsstufe dazuschlagen, bis die Masse gut vermengt ist, erst danach bei mittlerer Geschwindigkeitsstufe halbweich schlagen. Likoer einruehren. Die Schaumkreise von der Folie abloesen. Einen Kreis auf einen Servierteller setzen. Die Schokolade behutsam darueber verteilen, mehr traeufeln als streichen. Die Haelfte der Kaffeecreme darueber verteilen, mit dem zweiten Schaumkreis bedecken. Den Rest der Creme darauf geben. Lose zugedeckt im Kuehlschrank 2-24 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit den grob gehackten Haselnuessen garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.