Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Dessert und Süßspeisen

Wassermelonensorbet auf einem Weisswein-Basilikumgeléebett

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“]

Fuer 6-8 Portionen

Fuer das Sorbet:

  • 170 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 1 TL fein geriebene Zitronenzeste
  • 1 Stueck Wassermelone, ohne Rinde und Kerne (1,8 kg)
  • 2 EL Zitronensaft, mehr nach Geschmack

Fuer das Gelée:

  • 60 ml (im Hohlmass gemessen) Basilikumblaetter, fest hinein gepresst
  • 360 ml trockener Weisswein
  • 115 g Zucker
  • 1 TL fein geriebene Zitronenzeste
  • 120 ml Wasser, plus zusaetzliche 2 EL Wasser fuer Spaeter
  • 2 TL geschmacksneutrales Gelatinepulver
  • 2 EL Zitronensaft, mehr nach Geschmack
[/box]

Das Sorbet zubereiten: Zucker, Wasser und Zitronenabgeriebenes in einem schweren Topf zum Kochen bringen, die Flamme ermaessigen, umruehren, bis der Zucker geloest ist, anschliessend ca. 2 Minuten lang ohne Umruehren weiterkochen; auskuehlen lassen.

Wassermelone in den Mixer/Blender geben, Sirup und Zitronensaft hinzufuegen, alles glatt puerieren. Durch ein feines Netz in eine grosse Schuessel geben, mit einem Loeffel auf den Rueckstaenden pressen und hinterher entsorgen. Die Mischung im Kuehlschrank erkalten lassen.

Basis in der Eismaschine nach Herstelleranweisung gefrieren, in einen luftdichten behaelter packen und im Gefrierfach fest werden lassen.

Zwischenzeitig das Gelée zubereiten: Ein Eiswasserbad bereitstellen. Basilikum in kochendem Salzwasser 5 Sekunden ueberbruehen, abtropfen und in das Eiswasserbad geben um das Kochen zu unterbinden. Das Basilikum abtropfen, und in Kuechenpapier behutsam trocken ausdruecken. Das Eiswasserbad in Reserve halten.

Wasser, Zucker, Zeste und 120 ml Wasser in einem reinen Topf zum Kochen bringen, solange umruehren bis der Zucker geloest ist, anschliessend weitere 2 Minuten kochen. Waehrend der Weinsirup koechelt, die restlichen 2 EL Wasser in eine grosse metallene Schuessel geben und das Gelatinepulver darueberstreuen und 1 Minute einweichen lassen.

Ein Sieb mit mittelgrossen Oeffnungen mit einem Stueck angefeuchtetem Kuechenpapier auskleiden, durch das so vorbereitete Sieb ca. 120 ml von dem Weinsirup zu der Gelatine dazugeben und gruendlich umruehren. (Das ausgekleidete Sieb in Reserve halten.)

Den uebrigen Weinsirup zusammen mit dem Basilikum und dem Zitronensaft im ausgewaschenem Mixer/Blender glatt verarbeiten (bitte Vorsicht bei heissen fluessigkeiten anwenden), anschliessend durch das mit angefeuchtetem Papier ausgelegtem Sieb zu der Gelatinemischung dazufuegen. Die Schuessel mit der Gelatine in ein Eiswasserbad setzen, bei gelegentlichem Umruehren 15 Minuten, oder bis kalt stehenlassen. Nicht zugedeckt, im Kuehlschrank fest werden lassen, ca. 2 Stunden.

Unmittelbar vor dem Servieren das Gelée mit dem Schneebesen aufschlagen um es aufzulockern, als Bett fuer das Wassermeloneneis auf vorgekuehlten, geeisten Tellern anrichten.

Das Sorbet kann 1 Tag im Voraus zubereitet werden; das Gelée kann bis zu 8 Stunden (nicht noch mit dem Schneebesen aufgeschlagen) im Kuehlschrank gelagert werden (bitte nach 2 Stunden mit Frischhaltefolie zudecken).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.