Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Dessert und Süßspeisen

Ungebackener Käsekuchen mit Roten Johannisbeeren

620346

Für 6 Portionen

Zutaten:
Für den Tortenboden:

  • 115 g Butter
  • 200 g Vollkornkeksbrösel (wahlweise Amarettinibrösel)
  • 1 TL Zimt
  • Butter, um die Form auszufetten

Für die Fülle:

  • 570 g entstielte rote Johannisbeeren, geteilt
  • 60 ml Wasser
  • 1 Tüte Gelatine (1 knappen EL Pulver)
  • 455 g Frischkäse (Philadelphia), zimmerwarm
  • 55 g Zucker
  • 120 ml Kaffeesahne

Für den Belag:

  • 480 ml Sahne
  • 1 Eiweiß

Eine runde Springform (23 cm Durchmesser) mit Butter ausfetten. Die 115 g Butter im kleinen Topf bei milder Hitze schmelzen lassen. Die Bröseln und den Zimt dazugeben und umrühren, sodass eine zusammenhängende Masse entsteht. Diese Bröselmasse am Boden der Springform hineinpressen, die Form zudecken und für 30 Minuten im Kühlschrank erkalten lassen, oder bis fest.

Die Johannisbeeren waschen und auf Küchenpapier auslegen, um abzutropfen. Wasser in einen kleinen Topf füllen, die Gelatine darüber streuen und 5 Minuten quellen lassen. Im Anschluss bei milder Hitze verflüssigen lassen (ca. 3 Minuten) und leicht auskühlen.

Frischkäse und Zucker glatt schlagen. Die Kaffeesahne und 450 g von den Johannisbeeren dazu rühren. Die aufgelöste Gelatine darunter schlagen. Die Fülle in die vorbereitete Form geben, die Form wieder zudecken und im Kühlschrank fest werden lassen. Mindestkühlzeit beträgt 1 Stunde.

Sahne steif schlagen. Eiweiß ebenfalls steif, aber keinesfalls brüchig, trocken schlagen. Den Eischnee unter die Schlagsahne heben. Den Belag über den Käsekuchen dekorativ aufhäufen und die restlichen Beeren darauf verteilen. Entweder sofort servieren, oder bis zu 4 Stunden im Kühlschrank halten. Sehr kalt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.