Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Dessert und Süßspeisen

Trifle *Passatwind*

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“] Fuer 20 Portionen berechnet

  • 8 grosse Eigelb
  • 180 ml Orangensaft
  • 115 g Zucker
  • 120 ml Curacao oder einen anderen Orangenlikoer, portioniert
  • 240 ml kalte Sahne
  • 170 g Erdbeeren
  • 80 ml Kokossahne
  • 80 ml Ananassaft
  • 60 ml brauner Rum
  • 2 Mangos, geschaelt, in 12 mm Stueckchen
  • 1 Papaya, geschaelt, entkernt, in 12 mm Stueckchen
  • 1 Dose (500 g) Ananaswuerfel aus der Dose, abgetropft
  • 2 gekaufte Sandkuchen (je 340 g), in 2,5 cm Wuerfel geschnitten
  • Kiwischeiben (Garnitur)
  • Orangenscheiben (Garnitur)
[/box] In einer Metallschuessel Eigelb, Orangensaft, Zucker und 60 ml Orangenlikoer verruehren, die Schuessel ueber koechelndes Wasser geben (darauf achten, dass der Schuesselboden das Wasser nicht erreichet). Mit dem Schneebesen solange schlagen bis die Masse sich verdreifacht hat und die Temperatur 71 Grad C. erreicht hat, ca. 6 Minuten lang. Die Schuessel von der Hitzequelle entfernen, in eine groessere Schuessel die mit Eiswuerfel und Wasser halb angefuellt ist setzen, die Creme solange mit dem Schneebesen schlagen bis es abgekuehlt ist. Die Sahne und den Rest vom Orangenlikoer mit einem Handmixer steif schlagen. Die Sahne in drei Arbeitsgaengen unter die Creme heben.

Erdbeeren in der Kuechenmaschine zu Pueree verarbeiten, Kokossahne, Ananassaft und Rum beifuegen und gut vermengen. In eine grosse Arbeitsschuessel umfuellen. Mangos, Papaya und Ananas zu dem Pueree geben, alles sachte wenden. Ein Drittel der Creme in eine grosse, dekorative, glaeserne Servierschale (knappe 4 l fassend) fuellen. Die Creme mit der Haelfte der Kuchenwuerfel belegen, die Haelfte der Fruechtemischung darauf verteilen. Diesen Vorgang nochmals wiederholen, abschliessend den letzten Drittel der Creme darueber glatt verteilen. Mindestens 4 Stunden im Kuehlschrank erkalten und durchziehen lassen. Der Trifle kann bis zu 1 Tag im Voraus zubereitet werden – zugedeckt im Kuehlschrank lagern. Vor dem Servieren mit Kiwi- und Orangenscheiben garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.