Die Welt besten Ofenkartoffeln

Von der vorgegebenen Salzmenge 650 ml in einer ebenmäßigen Lage in eine Backform (33 x 23 cm) ausbreiten. Die Kartoffeln mit der breiten Seite nach unten mit Zwischenraum in das Salz einbetten. Die Rosmarinzweige dazu legen. Der Knoblauchknolle die Spitze abschneiden, sodass ein Queranschnitt gezeigt wird und die Knolle (Schnittfläche nach oben) ebenfalls in das Salz setzen. Die Backform mit Alufolie fest verschließen. Im vorgeheizten Ofen 75 Minuten backen; die Form aus dem Ofen nehmen und die Temperaturregelung auf 260 Grad C. erhöhen.

Rosenkohl für die Festtage

Den Rosenkohl waschen, im Sieb abtropfen lassen, den Stielansatz abschneiden und das Gemüse längs halbieren; in eine große Schüssel geben. Zwei Esslöffel von dem Olivenöl hinzufügen und gründlich vermischen. Den Rosenkohl direkt auf ein Backblech ausbreiten, Schnittfläche nach unten und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten ohne Umwenden rösten, bis das Gemüse sich weich anstechen lässt und die Unterseite anfängt zu bräunen. Sollte der Knoblauch anfangen zu bräunen, den Zitronensaft und 2 EL Limoncello darunter rühren sowie Senf und Gemüsefond. Die Herdplattenregelung auf mäßig-schwach bis schwach einstellen und die Flüssigkeit langsam bis auf die Hälfte einkochen lassen.

Zwischenzeitlich, eine Sauteuse über mäßig, bis mäßig-hoher Flamme mit weiteren 2 EL Öl erhitzen. Den Mohn und 5 von den Knoblauchzehen, entweder fein gehackt oder durch die Presse gedrückt hinzufügen. Solange unter Rühren kochen, bis der strenge Geruch sich verliert, jedoch der Knoblauch auf keinen Fall gebräunt ist. Senfkörner, Muskat und frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben und 1-2 Minuten länger kochen und umrühren.

Sobald der Rosenkohl beinahe fertig ist, es bloß leicht karamellisiert ist, die Flüssigkeit wieder über hohe Hitze setzen und die restlichen 2 Knoblauchzehen (fein gehackt oder durch die Presse gedrückt) und den Rest von Limoncello dazugeben. Den Rosenkohl aus den Ofen nehmen und in die Pfanne mit dem Limoncello-gemisch geben und alles sorgfältig durchmischen. Weitere 2-3 Minuten auf Hitze durch schwenken, damit die Glasur haften und in das Gemüse besser eindringen kann. Mit Petersilie, Zitronenzeste und eventuell Parmesankäse garnieren.

Heiß servieren.
Sie sind gleichermaßen gut aufgewärmt, wie kalt aus dem Kühlschrank gegessen.

Pellkartoffeln mit Kräuterstippe

Den Käse im Sieb abtropfen lassen, anschlieβend mit dem Schneebesen glattschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch und Knoblauch fein hacken und zusammen mit einem Schuss Walnussöl unter den Käse mischen. Als Beigabe zu Pellkartoffeln reichen.

Nudeln mit Rindfleisch

Nudeln mit Rindfleisch und Kokos-Teriyaki-Sauce Für 2 Portionen Zutaten: 200 g Muschelnudeln 200 g Rinderfilet 2 Schalotten 1 Zehe Knoblauch 1 TL Sesamkörner 100 ml Kokosmilch 2 mehr … Tags:@ Steffen Hensslers

Schnittlauchsoße

1 Bund Schnittlauch 200 g Joghurt 3 Eßl. Miracle whip oder eine andere Salatsoße 1-2 Eßl. scharfer Senf Zitronensaft 2 Zehen Knoblauch Salz und Pfeffer Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Den mehr … Tags:Saucen, Aufstriche & Dips

Knoblauchpaste

Zutaten: 1 kg Knoblauch (den chinesischen, geht schneller) 200 ml Rapsöl oder ein gutes gechmacksneutrales Olivenöl 2 EL Salz zutaten mit dem Zauberstab fein pürieren und in möglichst kleine Twist-Off mehr … Tags:Saucen, Aufstriche & Dips