Omelette du Curé

In einer Pfanne, die Butter sehr heiß werden lassen, den Lauch oder die Frühlingszwiebeln  und den Knoblauch dazugeben und weich anschwitzen. Die Eier mit dem Wasser versprudeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie in die sehr heiße Pfanne geben, die Eier darüber gießen und mit Schwenken der Pfanne, sodass das rohe Ei unter das gekochte rinnen kann, ein noch feuchtes Omelette herstellen. Den Thunfisch darauf verteilen, das Omelette nach persönlichem Geschmack fertig garen, umfalten und heiß mit frischem Brot und einem Tomatensalat servieren.

Sahneerbsen à la francaise

Die Butter in einem großen Topf über schwache Hitze schmelzen; Lauch, Zwiebel und Petersilie beigeben und langsam weich schwitzen, etwa 10 Minuten lang. Fond und Sahne hinein rühren, 20 Minuten leise köcheln lassen und öfters währenddessen umrühren. Anschließend mit Tabasco, Muskat und Salz und Pfeffer abschmecken.

Feine Cremesuppe à la Mathilde

Die Suppe entweder mit dem Pűrierstab oder einem Mixer/Blender (dann in mehreren Arbeitsgängen) sehr glatt pűrieren. Die Suppe anschließend durch ein Netz in den Topf sieben, die Rűckstände entsorgen.

Speisestärke mit dem Wasser verrühren. Die Suppe zum Kochen bringen, die Speisestärkemischung nochmal durch rühren und mithilfe eines Schneebesens unter die Suppe rühren. So lange weiter rühren, bis die Suppe leicht andickt, ca. 2 Minuten lang. Den Armagnac hinein rühren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Pellkartoffeln mit Kräuterstippe

Den Käse im Sieb abtropfen lassen, anschlieβend mit dem Schneebesen glattschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch und Knoblauch fein hacken und zusammen mit einem Schuss Walnussöl unter den Käse mischen. Als Beigabe zu Pellkartoffeln reichen.