Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Gemüse

Stampfkartoffeln fuer das Fruehjahr

Fuer 4-6 Portionen

Zutaten:
Das Gruenzeug:

  • 1 Bund Baerlauch
  • 1 Bund Brennnesseln, nur die obersten Triebe
  • 1 grosszuegige Handvoll jungen Spinat
  • 30 ml Olivenoel

Weiters:

  • 950 g Kartoffeln, geschaelt, stueckig geschnitten
  • 125 g Sauerrahm (wahlweise griechische Joghurt oder Buttermilch)
  • 50 g fein geriebener Parmesan
  • 45 g Butter
  • Meersalz, Pfeffer aus der Muehle

Gummihandschuhe anziehen und die Brennnesseln sehr, sehr gruendlich waschen, ca. drei weitere Male als Sie es fuer noetig halten, denn sie enthalten sehr viel Sand und Schmutz. Den Spinat separat waschen. Baerlauch putzen, Zwiebelchen und Blaetter separat kleinhacken und getrennt voneinander beiseite stellen.

Zwei Liter Wasser zum Kochen bringen, tuechtig salzen und die Brennnesseln darin 1 Minute kochen; den Spinat dazugeben, einmal umruehren und alles mit einem Siebloeffel aus dem Wasser heben und in ein Netz geben um abzutropfen. Das Kochwasser im Topf aufbewahren. Das Gruenzeug kalt abschrecken, grob hacken und beiseite stellen.

Das Oel in einer Bratpfanne erhitzen, die Baerlauchzwiebelchen darin weichduensten. Die Baerlauchblaetter hinzufuegen, sowie die Brennnesseln und den Spinat. Eventuell benoetigen Sie noch 1-2 Essloeffel vom Kochwasser um eine homogenere Masse in der Pfanne zu erhalten. Die Hitzezufuhr mildern, die Mischung einige Minuten leise koecheln lassen, bis alles schoen miteinander verbunden, weich aber noch leuchtend gruen ist. Im Food Processor zu einem dicken Pueree verarbeiten – es braucht nicht vollkommen glatt sein.

Die Kartoffeln im Brennnesselsud weich kochen, abtropfen und zurueck in den Topf geben, um kurz auszudampfen. Die Kartoffeln zusammen mit Butter und sauerrahm zerstampfen, das Pueree und den Parmesan daruntermischen und alles gut verruehren. Auf Salz und Pfeffer abschmecken und noch heiss servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.