Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Dessert und Süßspeisen

Speiseeis *Weinbergpfirsich-Ingwer*

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“] Ergibt 960 ml

Fuer die Frucht:

  • 455 g Weinbergpfirsiche
  • 75 g Zucker
  • 1 TL geriebener frischer Ingwer

Fuer die Basis:

  • 160 ml Vollmilch
  • 160 ml Sahne
  • 115 g Zucker
  • 3 Eigelb
[/box] Pfirsiche in eine mittelgrosse Schuessel hineinschneiden, Steine entsorgen. Mit 75 g Zucker und dem geriebenem Ingwer vermischen. Die Schuessel zudecken und 30 Minuten durchziehen lassen.

Ein grosses Eiswasserbad bereitstellen.

Milch und Sahne in einen kleinen Topf geben, ueber maessig-starke Hitze bis zum Siedepunkt bringen.

Verbliebenen Zucker und die Eigelbe aufschlagen, bis leicht eingedickt. Unter stetem Umruehren mit dem Schneebesen, 120 ml von der heissen Sahnemischung unter der Eigelb-Zuckermischung geben, um die Eigelbe zu temperieren. Danach die restliche heisse Sahnemischung darunterruehren. Die Schuessel sofort in das Eiswasserbad setzen und gelegentlich waehrend des Auskuehlens umruehren. Bitte darauf achten, kein Wasser in die Schuessel mit der Eiercreme gelangen zu lassen. Sobald die Basis abgekuehlt ist, es zudecken und zum vollstaendigem Erkalten in den Kuehlschrank geben.

Die Pfirsiche und ihren Saft im Mixer/Blender zu glattem Pueree verarbeiten. Die erkaltete Basis dazugeben und den Motor mit kurzen, pulsartigen Schueben betaetigen, um durchzumischen.

Nach Herstelleranweisung in der Eismaschine gefrieren lassen, oder, wenn keine Maschine vorhanden sein sollte, bitte nach diesem Verfahren vorgehen:

Zutaten:
250 ml (in den meisten Faellen bedeutet das ein halbes Rezept) von der zubereiteten gewuenschten Eiscremebasis, gruendlich durchgekuehlt

Zusaetzlich:
Eine sehr geraeumige Ruehrschuessel oder einen hohen breitmuendigen Topf
Eine kleine Schuessel (1 l Fassvermoegen)
Zerstossenes Eis (Es bedarf den Inhalt von ca. 6 gewoehnlich grossen Eiswuerfelbehaeltern, also 72 normalgrosse Eiswuerfel hierfuer*)
180 ml (im Hohlmass gemessen) Halit, manchmal auch Steinsalz genannt
Handmixer oder Schneebesen
Ein Handtuch

Die grosse Ruehrschuessel bis zur Haelfte mit dem zerstossenem Eis anfuellen. Das Salz darunter ruehren und gruendlich durchmischen.

Die kleine Schuessel in das Eis-Salzgemisch hineinbetten, so tief es nur geht, ohne dass von dem Salzgemisch etwas in die kleinere Schuessel hineindringen kann. Die Eiscremebasis in die kleinere Schuessel fuellen, nicht mehr als bis zur Haelfte hinauf und keinesfalls mehr als 250 ml.

Mit dem Handmixer die Basis im Eisbad 10 Minuten durchschlagen. (Wenn Sie Angst vor Spritzer haben, koennen Sie die Schuessel mit einem Kuechentuch halb zudecken, waehrend Sie es aufschlagen.) Die Basis sollte nun durch und durch kalt sein. Falls kein Handmixer vorhanden ist, die Basis mit dem Schneebesen fuer ca. mindestens 15 Minuten durchschlagen.

Nach diesem Vorgang die ineinandergesetzten Schuesseln, so wie sie sind und mit dem Kuechentuch abgedeckt in das Gefrierfach stellen. Gefrierdauer betraegt ungefaehr 45 Minuten.

Die Schuesseln herausnehmen und mit einem Loeffel ueber die Oberflaeche des Eises fahren. Hoechstwahrscheinlich wird die Beschaffenheit an lockerem Pudding erinnern, besonders an der Oberflaeche.

Die Eiscreme mit dem Handmixer nochmal aufschlagen, ca. 5 Minuten lang. Nun sollte die Konsistenz an Soft-Eis erinnern.

Die kleine Schuessel mit der Eiscreme aus der groesseren herausheben, mit Frischhaltefolie zudecken, sodass es an der Oberflaeche vom Eis angedrueckt wird und mindestens zwei weitere Stunden, gerne auch ueber Nacht, ins Gefrierfach stellen, ehe Sie es servieren.

*Die Eiswuerfel in einen verschliessbaren Gefrierbeutel fuellen und mithilfe eines Plattiereisens zerstossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.