Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Französische Küche

Sommerlicher Schmorbraten aus dem Sueden Frankreichs

Sommerlicher Schmorbraten aus dem Sueden Frankreichs

*Am besten ist dieses Gericht am Vortag zuzubereiten, es gewinnt dadurch unwahrscheinlich an Geschmack.*

Fuer 4-8 Portionen berechnet

Zutaten:

1 Schweinelendenbraten, ohne Knochen (1-1,4 kg)

3 kleine Zwiebeln, gehackt

1 grosszuegige Handvoll Cocktailtomaten, gehaelftelt (oder kleine reife, suessliche Tomaten, geviertelt)

Auberginenwuerfel, gesalzen, abgetropft, gespuelt und trockengetupft (optional)

Olivenoel

Frischer Thymian (wahlweise Garam masala, wer es exotischer mag)

1 bis 1,5 EL Honig

480 ml Weisswein oder Rosé

Fleur de sel

Eine schwere gusseiserne Kasserolle bitte hierfuer verwenden. Das mit Salz gewuerzte Fleisch ueber starke Hitze in heissem Olivenoel rundum anbraeunen und anschliessend herausnehmen und auf einen Teller geben. Das Oel etwas ergaenzen und die Zwiebeln hineingeben (falls Aubergine verwand wird, diese ebenfalls jetzt in den Topf geben) und gerade nur anschwitzen. Das gewuenschte Gewuerz beifuegen und ordentlich durchruehren. Tomaten in den Topf geben, umruehren bis die Saefte anfangen heraus zu treten. Den Schweinebraten zurueckgeben und das Gemuese darum verteilen. Den Honig darueber traeufeln, mit Salz wuerzen und den Wein angiessen. Den Deckel auf die Kasserolle geben, die Herdplatte auf so schwach wie moeglich einstellen und ca. 1 Stunde leise vor sich hinschmoren lassen. Tagsdrauf das Gericht im Backofen schonend wieder durchwaermen und den Braten vor dem Tranchieren mit Alufolie lose zugedeckt gruendlich rasten lassen. Wer es moechte, kann den Schmorsud weiter einkochen oder mit Speisestaerke andicken.

via Sommerlicher Schmorbraten aus dem Sueden Frankreichs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.