Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
LeckerHessen

Simmershäuser Käsesüppchen in der Brottasse

 

Rezept für 5 Portionen

Zutaten Brottasse:

simmerhaeuser
Simmerhäuser Brotsüppchen

800 g Roggenvollkornmehl (Typ 1150)

500 g Weizenmehl (Typ 550)

200 g Dinkelmehl

2 Päckchen Trockenhefe à 7 g

2 Päckchen Sauerteigextrakt (z. B. von Alnatura)

2 TL Imkerhonig

2 TL Salz

800 ml lauwarmes Wasser

ca. 80 g Butter

ca. 100 g Stärkemehl

Zubereitung Brottasse:

Roggenvollkornmehl, Weizenmehl, Dinkelmehl, Päckchen Trockenhefe, Sauerteigextrakt, Imkerhonig, Salz und Wasser in einer Schüssel mischen und mit einem Rührgerät mit Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort, z. B. auf der Fensterbank 45 Minuten gehen lassen. Danach den Teig mit den Händen gut durchkneten und nochmals 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen. Die Formen für die Brottassen (zum Beispiel Souffléförmchen oder hitzefeste Schälchen) mit der geschmolzenen Butter einpinseln und den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Den Teig in 5 – 6 Stücke teilen (je nach Größe der Schalen) und mit den Händen zu glatten Kugeln formen. Die Teigkugeln mit insgesamt Stärkemehl einreiben und in die Förmchen geben.

Anschließend den Teig nun nochmals so lange gehen lassen, bis er sich aus der Tasse wölbt. Die Brottassen nun in den vorgeheizten Ofen auf ein Rost oder Blech stellen.

Tipp: Ein Blech mit ein wenig Wasser befüllen und unter den Rost in den Ofen schieben. Der Wasserdampf hilft dem Teig beim Aufgehen und so wird die Rinde schön knusprig.

Nach 15 Minuten die Förmchen aus dem Ofen holen und das Brot aus den Förmchen lösen. Dazu die Schälchen einfach umdrehen. Wenn man die Souffléförmchen vorher gut eingefettet hat, sollten sich die Brote leicht lösen, nun die kleinen Brote ohne die Form nochmals 20 Minuten backen.

Wenn die Brote abgekühlt sind, jeweils einen Deckel abschneiden, die Brotlaibe aushöhlen und noch einmal 10 Minuten bei gleicher Stufe nachbacken. Fertig sind die sogenannten Brottassen.

Zutaten Simmershäuser Käsesüppchen:

30 g Butter

1 weiße Zwiebel

1 Knoblauchzehe

30 g Weizenmehl

500 ml Milch

500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe

200 ml Schlagsahne

ca. 50 ml trockener Weißwein

1 knapper TL Meersalz

1 knapper TL weißer Pfeffer aus der Mühle

2 Prisen Muskat

2 Päckchen guten Kräuterschmelzkäse à 150 g mit 45 Prozent Käseanteil

Einkaufstipp: Immer auf der Zutatenliste nachschauen, wie viel Prozent Käse tatsächlich enthalten sind)

Zubereitung Simmershäuser Käsesüppchen:

30 g Butter in einem Topf erhitzen. 1 weiße Zwiebel abziehen, in kleine Würfel schneiden, 1 Knoblauchzehe abziehen und gemeinsam mit den Zwiebelwürfeln in der Butter glasig dünsten. Dann 30 g Weizenmehl darüber stäuben und anschwitzen. Mit 500 ml Milch und 500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe ablöschen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Knoblauchzehe wieder herausnehmen. 2 Päckchen Kräuterschmelzkäse à 150 g in der Suppe auflösen. Mit 200 ml Schlagsahne und 50 ml trockenem Weißwein verfeinern. Dann den Topf von der Platte nehmen und die Suppe mit einem Passierstab aufschäumen.

Zutaten Garnierung:

10 Scheiben nordhessische „Ahle Wurst“ (rote Wurst)

10 Stück Bärlauchkäsewürfel

5 Holzspieße

5 Blüten Kapuzinerkresse

5 EL Schmand

2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung Garnierung:

Die nordhessische „Ahle Wurst“ mit der Brotmaschine in 10 dünne Scheiben schneiden. Jeweils 2 Bärlauchkäsewürfel auf 5 Holzspieße stecken. 2 Scheiben Wurst pro Spieß wie einen Fächer falten und so aufspießen, einmal von rechts und einmal von links, sodass man einen Schinken-Käse-Schinken-Spieß erhält.

2 Frühlingszwiebeln in Ringe aufschneiden. Die Suppe in die Brottassen füllen, je 1 EL Schmand darauf geben und mit den Frühlingszwiebelringen bestreuen. Die Untertassen mit jeweils 1 Blüte Kapuzinerkresse und 1 Käsewurstspieß dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.