Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Saucen, Aufstriche & Dips

Senf (Honig-Walnuss)

Ergibt 3-5 Glaeser, je 240 ml

Zutaten:

  • 240 ml (im Hohlmass gemessen) gelbe Senfkoerner
  • 120 ml (im Hohlmass gemessen) braune Senfkoerner
  • 150 g Walnuesse, grob gehackt
  • 1 EL grobkoerniges Salz
  • 4 EL Honig (evtl. mehr)
  • 60 ml Walnussoel
  • 60 ml Balsamico (evtl. mehr)
  • 240-480 ml Wasser, je nach gewuenschtem Grad der Konsistenz

Senfkoerner in der Kuechenmaschine zerkleinern. Waehrend der Motor in Gang ist, Walnuesse und Salz beifuegen und wie benoetigt die Seitenwaende der Maschine herunterschaben, damit die Masse gleichmaessig verarbeitet werden kann. Honig, Walnussoel und Balsamico hineintraeufeln, waehrend die Maschine arbeitet. Die Masse wird daraufhin sehr dicklich werden; wenn dies passiert, das Wasser langsam einfloessen. Das Wasser solange in kleinen Mengen zufuegen, bis eine Beschaffenheit erreicht wurde, die etwas duennfluessiger als das gewuenschte Endprodukt ist, da der Senf beim Stehen noch nach dickt. Anmerkung: Sollte der Senf nach einigen Tagen Stehzeit sehr dick geworden sein, dann kann es nochmal in der Kuechenmaschine nachgearbeitet werden, unter Zusatz von mehr Wasser, eventuell auch noch Geschmackstraeger wie Honig und Balsamico.

In sterile Schraubglaeser fuellen, im Kuehlschrank mindestens 2 Wochen reifen lassen, ehe es das volle Geschmacksprofil erreicht hat.

via Senf (Honig-Walnuss).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.