Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Fisch und Meeresfrüchte Lanz kocht

Seeteufel im Koriander-Ingwer-Chili-Mantel

a-c-studer

Seeteufel im Koriander-Ingwer-Chili-Mantel
auf Rote Bete Püree mit Spinat

Sie fragen sich bestimmt, was sich Andreas C. Studer dabei gedacht hat, diesen unansehnlichen Fisch in dieser Sendung zuzubereiten, aber sie werden sehen, wie schmackhaft dieser furchterregend ausschauende Seeteufel sein wird. Das Fleisch ist nach der Zubereitung fest, fast weiß und absolut grätenfrei.

Zutaten für vier Personen

Seeteufel

1 Seeteufel, ohne Kopf und Haut, mit Knochen
1 Bund Koriander
1 Stck. Ingwer
Fleur de Sel
Pfeffer, schwarz
Olivenöl
Chili in Mühle (getrocknet)

Rote Bete Püree

750 g Kartoffeln, mehlig kochend
250 g Rote Bete, vorgegart
1 TL Wasabi
150 ml Milch
50 g Butter
Salz
Pfeffer

Spinat

150 g Spinat, jung
Butter, braun
Muskatnuss
Salz

Zubereitung

Den Backofen auf 140 Grad Heißluft vorheizen.

Seeteufel

Den Seeteufel vom Knochen lösen, trocken tupfen und mit Olivenöl beträufeln. Korianderstängel und Ingwer fein hacken, Chili dazu mahlen. Fisch darin wenden, mit Salz und Pfeffer würzen. In einen Bratschlauch geben und zubinden. Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten garen. Er soll innen noch glasig sein.

Rote Bete Püree

Die Kartoffeln gar kochen, Rote Bete nach zwei Drittel der Kochzeit beigeben. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Wasabi, Milch und Butter beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spinat: Den Spinat tropfnass in brauner Butter drei Minuten dünsten und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Den Seeteufel aus dem Bratschlauch nehmen und in Medaillons schneiden. Mit Olivenöl besprenkeln, leicht salzen und auf dem Püree anrichten. Den Spinat dazu servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.