Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Geflügel - asiatisch

Sake-Ente, nach Art von New Otani Hotel (Tokio)

Fuer 2 Portionen berechnet

Zutaten:

  • 1 Ente, 0,9 – 1,8 kg
  • Honig
  • Geriebene Zeste von 1 Orange oder 1 Mandarine
  • 1/2 Bund Fruehlingszwiebeln

Fuer die Sauce:

  • 240 ml Mirin
  • 120 ml Sojasauce, eine Qualitaetsmarke
  • 60 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 EL Pfeilwurzmehl oder Maizena
  • 1 Stange Lauch, fein streifig geschnitten

Die Ente auf ein Rost in der Fettpfanne platzieren. Wenig Wasser in die Fettpfanne giessen – es hilft den Backofen etwas vor Fettspritzern zu bewahren.

Die Ente im vorgeheizten Ofen (150 Grad C.) 2 Stunden braten, waehrendessen alle 15 Minuten mit Honig einpinseln. Nach der Bratzeit die Ente aus den Ofen nehmen und auskuehlen lassen. Das Fleisch von den Knochen loesen und in Scheiben schneiden. Orangenzeste und gruene Zwiebeln ueber die Ente streuen. Zuletzt die Sauce ueber die entenscheiben loeffeln.

Um die Sauce herzustellen: Mirin, Sojasauce, Orangensaft und Ingwer in einen kleinen Topf geben und erhitzen bis heiss, jedoch nicht zum Kochen bringen. Topf von der Herdplatte wegziehen, den braunen Zucker hineinruehren bis aufgeloest. Pfeilwurzmehl oder Maizena mit wenig von der heissen Fluessigkeit glatt verruehren, in den Topf geben. Die Sauce so lange umruehren und kochen, bis es leicht andickt. Die Sauce durchseihen und in eine Sauciere geben; Lauch untermischen. Die Sauce 10 Minuten durchziehen lassen, zu der Ente reichen. Das Gericht mit Fruehlingszwiebelpfannkuchen reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.