Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
@ WDR Daheim und unterwegs Backen Backen - süß Confiserie Dessert und Süßspeisen

Rotkäppchen Kuchen

rotkaeppchenkuchen

Renate Mußenbrock backt seit ihrem elften Lebensjahr leidenschaftlich gerne und sammelt fleißig interessante und neue Tortenideen. Irgendwann ist auch der Rotkäppchen Kuchen in ihren Fundus gelangt. Das Beste an ihrem Kuchen mit dem roten „Käppchen“ aus Kirschgelee und frischen Kirschen ist für die 57-jährige Renate Mußenbrock die Nuss-Nougat-Creme, die im Teig steckt und „süchtig“ macht.

Quelle: WDR

Zutaten für den Rührteig:
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Milch
  • 200 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel Nuss-Nougat-Creme
  • 400 g frische Sauerkirschen (entsteint) oder wahlweise 1 Glas Sauerkirschen
Zutaten für die Creme:
  • 250 g Quark
  • 250 ml Sahne
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 2 Päckchen Vanille-Zucker
Zutaten für den Tortenguss:
  • 300 ml Sauerkirschsaft
  • 1 Päckchen Tortenguss (rot)
Zubereitung:

Aus der Butter, dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern einen Rührteig herstellen, die Milch dazugeben. In einer anderen Schüssel Mehl und Backpulver vermischen und anschließend untermixen bis ein cremiger Teig entsteht. Die eine Hälfte des Teiges in eine gefettete und bemehlte Springform geben. In die andere Teighälfte je nach Geschmack einige Löffel Nuss-Nougat-Creme einrühren und anschließend über den helleren Teig geben und verstreichen. Die abgetropften, entsteinten Sauerkirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad Umluft für knapp 50 Minuten backen. Anschließend kurz auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit für die Creme die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif schlagen. Den Quark mit zwei Päckchen Sahnesteif, dem Zucker und Vanillezucker verrühren und dann die geschlagene Sahne unter den Quark heben. Noch frisch die Quark-Sahne-Creme auf dem abgekühlten Kirsch-Schoko-Boden verstreichen und den ganzen Kuchen für einige Minuten in den Kühlschrank stellen.

Während die Creme im Kühlschrank fest wird, den roten Tortenguss mit dem Kirschsaft nach Anleitung zubereiten. Sobald er etwas abgekühlt aber noch gut streichbar ist, den Guss vorsichtig und gleichmäßig über die Creme geben. Den Kuchen noch einmal kurz kalt stellen und erst eine halbe Stunde vor dem Verzehr aufschneiden.

Tipp:

Zur Kirschzeit im Sommer bleibt die Quark-Creme mit etwas Gelatine trotz Sommersonne fest. Dazu etwa fünf Blatt Gelatine einweichen, erhitzen und flüssig nach und nach mit der Creme verrühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.