Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Backen - süß Confiserie Dessert und Süßspeisen Quiche und Tartes

Rhabarbertörtchen mit Baiserhaube

rhabarbertoertchen-finale


Zutaten für 8 Torteletts

(jeweils zwölf Zentimeter Durchmesser)

Für den Teig

  • 125 g Mehl
  • 40 g Puderzucker
  • 60 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für den Belag

  • 1000 g Rhabarber geschält, in kleine Stücke geschnitten
  • 225 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 140 g Erdbeeren
  • 35 g Maisstärke
  • 3 Eiweiß
  • 170 g Zucker

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verarbeiten, in Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig auf circa 3 Millimeter Dicke ausrollen und kleine Torteletts damit auslegen. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Die Torteletts auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen.

Vanilleschote der Länge nach aufschneiden. Rhabarber mit Zucker und Vanilleschote vermischen und für circa zwei Stunden stehen lassen, damit Saft entsteht. Vanillemark auskratzen. Alles zusammen aufkochen und anschließend die klein geschnittenen Erdbeeren zugeben. Maisstärke in etwas kaltem Wasser auflösen, zugeben und ganz kurz aufkochen.
Die Torteletts dünn mit Kuvertüre ausstreichen und hart werden lassen (dann bleiben sie knusprig). Mit dem Rhabarber füllen. Eiweiß mit einer Prise Salz leicht ausschlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen und zu festem Schnee aufschlagen. Mit einer Sterntülle Tupfen auf den Rhabarber spritzen und abflämmen. Alternativ kann man aber auch Schlagsahne verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.