Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
george-smith-preparing-rhubarb
Backen - süß

Rhabarbertarte

Fuer 10 Portionen berechnet

[box]
george-smith-preparing-rhubarb
george-smith-preparing-rhubarb

Fuer den Teigboden:

  • 150 g Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 50 g Puderzucker

Fuer den Belag:

  • 125 ml Rotwein
  • 1 Stueck Zimtrinde
  • 75 g Zucker
  • 300 g Rhabarber, geschaelt, diagonal in Stuecke geschnitten
  • 100 g weisse Kuvertuere
  • 3 Blatt Gelatine
  • 100 ml Schlagsahne
  • 250 g weiches Marzipan
  • 50 ml Kochsud vom Rhabarber
  • 20 g. geroestete Mandelblaettchen
  • Rote Tortengelee (optional)

Weiters:

  • Butter und Mehl fuer die Form
[/box]

Mehl, Butter und Puderzucker verbroeseln und rasch zu einem Teig verarbeiten. Den Muerbteig, fest in Frischhaltefolie gewickelt, fuer 30 Minuten im Kuehlschrank rasten lassen.

Rotwein, Zimtstange und Zucker zum Kochen bringen, Rhabarber in den Kochsud geben und lediglich gar ziehen lassen, ca. 6 Minuten. Es soll bissfest bleiben. Den Zimt entsorgen, Rhabarber aus dem Sud mit einem Siebschoepfer nehmen und gut abtropfen (Kochsud bitte aufbewahren).

Den Backofen auf 170 Grad C. vorheizen. Eine Tarteform von 28 cm Durchmesser ausfetten und mit Mehl ausklopfen. Die Form mit dem ausgerollten Teig auslegen, den Boden mehrmals in kurzen Abstaenden mit einer Gabel einstechen — im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen.

Die Kuvertuere ueber ein Wasserbad schmelzen, den Teigboden damit bestreichen, auskuehlen lassen.

Gelatineblaetter in kaltem Wasser quellen lassen, den Kochsud vom Rhabarber erhitzen, aufgeweichte Gelatine darin aufloesen. Abkuehlen lassen.

Marzipan und Schlagsahne mit dem Handmixer cremig-schaumig aufschlagen, den erkalteten Rhabarbersud unterruehren. Diese Mischung auf den ausgekuehlten Tarteboden verstreichen, mindestens 1 Stunde im Kuehlschrank ruhen lassen.

Die Tarte mit Rhabarber belegen, und falls es nicht sofort gereicht wird, das Obst mit dem Tortengelee bestreichen. Mit den Mandelblaettchen bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.