Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Gemüse

Rezeptideen fuer Blumenkohl- und Weisskohlstrunke

Die Verschmaehten: Rezeptideen fuer Blumenkohl- und Weisskohlstrunke

Fuer ein koestliches Kartoffelpueree: Geschaelte Kartoffelwuerfel in reichlich gesalzenem Wasser weichkochen und abtropfen. Weisskohlstrunk klein wuerfeln, in Butter und wenig Wasser weichduensten. Die Kartoffeln durch die Presse geben. Den Kohlstrunk und deren buttrige Kochfluessigkeit im Food Processor zu Pueree verarbeiten und zu den Kartoffeln geben. Ein grosse Handvoll gehackten Schnittlauch darunterruehren, mit zusaetzlicher Butter, Salz und Sahne abschmecken.

Lamm- und Rinderragout mit Weisskohlstrunk verfeinern: Einen Teil der Kartoffelmenge mit Weisskohlstrunk in grossen Wuerfeln geschnitten austauschen. Der leichte Unterton von Meerrettichgeschmack welche diese mitbringen kann sehr reizvoll sein.

Tempura aus den Verschmaehten: Scheiben aus einem oder beiden dieser Gemuese in duenne, nicht gleichmaessig geformte Dreiecke schneiden. Einen Tempurateig aus Mehl und bloss soviel eiskaltem Selterswasser herstellen, um eine Paste daraus ruehren zu koennen. Den Backteig 1 Stunde stehen lassen, 1 Prise Salz und etwas mehr von dem eisig kaltem Wasser hinzufuegen und umruehren bis die Konistenz wie fluessige Sahne wirkt. Genuegend hitzebestaendiges Oel (Erdnuss-, Raps-, oder Traubenkernoel) erhitzen, sodass das Frittiergut damit bedeckt ist und nur wenige Stuecke auf einmal im Fett schwimmend ausbacken, bis knusprig. Wie sie aus dem Fett kommen, mit Salz bestreuen und noch heiss essen.

Blumenkohlstrunk und -blatt auf Toast: Die Blaetter (auch die Aeusseren) sehr fein schneiden und in reichlich gesalzenem Wasser weichkochen, ca. 5 Minuten lang. Den Strunk klein hacken und hinzufuegen; sobald das Gemuese sich als weich anstechen laesst abtropfen, in eine Schuessel geben und grob zermatschen. Viel frisch geriebenen Parmesan dazugeben – fast soviel in Menge wie das Gemuese – sowie einen guten Schuss an extra-virginem Olivenoel, einen Spritzer Zitrone und ein wenig sehr fein geschnittenem Knoblauch. Aus resch geroestetem, dick geschnittenem Landbrot servieren.

Gesottene Blumenkohlblaetter mit Rosmarin: Hierzu werden die Blaetter von mehr als einem Blumenkohl benoetigt. Es koennen ebenso die aeusseren Blaetter eines Weisskohls oder die Blaetter von Broccoli dazu verwand werden oder eine Mischung aus allen drei Sorten. Die Blaetter sehr, sehr feinstreifig schneiden. Eine grosse schwere Bratpfanne auf Hitze stellen, einige Essloeffel Butter hinzufuegen und eine kraeftige Prise an grob gehacktem frischen Rosmarin. Sobald der Rosmarin anfaengt zu brutzeln, einige Handvoll von den Blumenkohlstreifen dazugeben und mit Salz wuerzen. Sie bloss so lange kochen, dass sie gerade eben zart sind und ihre wunderschoene gruene Farbe noch beibehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.