Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fleisch

Pub Pie mit Rinderhack

Fuer 4 Personen berechnet

Zutaten:

  • 1 Teigplatte Blaetterteig, aufgetaut, jedoch noch kalt
  • 1 Ei, mit etwas Wasser verquirlt
  • Grobkoerniges Salz
  • 1 TL Kuemmel
  • Grosse mehlige Kartoffeln (insgesamt 700 g), geschaelt, in 12 mm grosse Wurfel
  • 150 g TK-Erbsen, aufgetaut
  • 115 g Raeucherspeck, gehackt
  • 970 g mageren Rinderhack
  • 2 grosse Schalotten, gehackt
  • 2 kleine Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 EL Worcestersauce
  • 30 g Butter
  • 15 g Mehl
  • 600 ml Rinderbruehe
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Meerrettich aus dem Glas
  • 120 ml Sahne
  • 1 Handvoll frische Petersilie, gehackt

Den Backofen auf 220 Grad C. vorheizen. Den Blaetterteig zu einem Viereck von 30,5 cm rundum auswalken. Vier Schuesseln, die jeweils 500 ml Inhalt fassen, beiseite stellen. Eines der umgestuelpten Schuesseln als Vorlage nehmen und vom Blaetterteig 4 Kreise ausschneiden. Die Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit verquirltem Ei bestreichen, mit grobem Salz und Kuemmel bestreuen. Circa 12 Minuten im vorgeheizten Ofen goldfarben backen. Auskuehlen.

Kartoffelwuerfel in Salzwasser gar kochen, ca. 7 Minuten, die Erbsen beifuegen und eine weitere Minute kochen. Abseihen.

Den Raeucherspeck kross ausbraten, die Haelfte des entstandenen Bratfetts abgiessen, Rinderhack zum Speck in der Pfanne geben und anbraeunen. Die Schalotten und den Knoblauch im Fleisch weichduensten, die Worcestersauce untermischen. Eine Mulde mitten im Fleisch machen, die Butter darin schmelzen, mit dem Schneebesen Butter und Mehl verruehren. Die Rinderbruehe unterruehren, ca. 1 Minute weiterruehren, bis die Sauce eingedickt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Meerrettich, die Sahne und die Petersilie unterruehren, noch 1 Minute weiterkochen. Die Flamme abdrehen, behutsam die Kartoffeln und Erbsen unterheben. Die Rinderhackmischung in die 4 Schuesseln geben, jeweils mit einem Blaetterteigdeckel versehen, sehr heiss auftragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.