Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Weihnachtsbäckerei

Pfefferminzstangen-Schokotaler

Macht 28 Stueck

Zutaten:

  • 170 g weiche Butter
  • 170 g Puderzucker
  • 1 grosses Ei
  • 170 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver zum Backen
  • 1 Prise Salz
  • 200 g dunkle Tafelschokolade, fein gehackt, geteilt
  • 1/2 TL Speiseoel
  • 160 ml (im Hohlmass gemessen) grob zerstossene Pfefferminzstangen

Butter mit dem Handruehrgeraet cremig verschlagen. Bei niedriger Geschwindigkeitsstufe den Puderzucker allmaehlich beifuegen, bis alles cremig ist, Dann das Ei darunter schlagen. Mehl, Kakaopulver und Salz vermischen, in drei Portionen bei niedriger Geschwindigkeitsstufe zu den feuchten Zutaten glatt hineinruehren.

Ein Stueck Pergament- oder Backpapier von 41 cm Laenge auf die Arbeitsflaeche auslegen; die Keksmasse auf das Papier herausdrehen. Mit den Haenden einen Zylinder von 31 cm Laenge formen, diesen fest in das Papier einschlagen und zu einem glatten ebenmaessigen Zylinder nochmals rollen. Die beiden Enden des Papiers zudrehen um sie zu versiegeln, Den Zylinder 30 Minuten im Kuehlschrank erkalten lassen, den Zylinder nochmals fuer Ebenmaessigkeit kontrollieren und eventuell nochmals gleichmaessig formen, und es wiederum 30 Minuten im Kuehlschrank kalt stellen.

Den Backofen auf 175 Grad C. vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teigzylinder aus dem Papier befreien, mit einem scharfen Messer 7-8 mm dicke Taler schneiden. Circa 2,5 cm auseinander auf die Bleche verteilen und 18-20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis sie sich fest anfuehlen. Komplett auskuehlen lassen.

Zwei Drittel der gehackten Schokolade mit dem Oel zusammen in der Mikrowelle fuer 30 Sekunden erhitzen, herausnehmen, glattruehren (falls erforderlich in 10 Sekunden Segmenten weiter erhitzen, bis die Schoko geschmolzen ist). Die restliche Schokolade unterruehren, glatt ruehren.

Auf jedes Keks einen knappen Teeloeffel von der Schokolade verstreichen, mit den zerdrueckten Pfefferminzbonbons bestreuen, 2-3 Stunden stehenlassen, damit die Glasur fest werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.