Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Französische Küche

Meurette (Bourgogne)

Meurette (Bourgogne)

Zutaten:

1,4 kg kleine Flussfische (eine Mischung aus Saibling, Flussbarsch, Aal, Hecht und Karpfen)

1 Flasche (750 ml) roter Burgunder

1 grosse Zwiebel

3 mittelgrosse Karotten

2 Stangen Lauch, nur das Helle

3 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer aus der Muehle

1 Prise frischer Muskat

1 Zweig Thymian

1 Lorbeerblatt

1 Gewuerznelke

60 ml Weinbrand

75 g kalte Butter, kleinstueckig geschnitten

8 Scheiben geroestetes Brot, mit Knoblauch leicht eingerieben

Die Fische ausnehmen, abschuppen und von den Flossen befreien; sie gruendlich kalt abspuelen, wenn zu gross als Einzelportion zu dienen, sie in Tranchen schneiden.

Den Wein in einen grossen Topf ueber milde Hitze setzen, zusammen mit der Zwiebel, den Karotten, dem Lauch und Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskat, Thymian, Lorbeer und Nelke. Eine viertel Stunde leicht koecheln lassen.

Die Fische in eine grosse schwere Kasserolle legen, den Sud darueber seihen; mit Weinbrand uebergiessen, zugedeckt 30 Minuten nicht zu stark koecheln lassen. Die Butter zufuegen, nicht umruehren, sondern die Kasserolle lediglich in allen Richtungen durchschwenken – zu diesem Zeitpunkt bitte nicht mehr kochen lassen.

Eine Suppenterrine mit dem geroestetem Brot auslegen, die Fische darauf verteilen und mit der Bruehe uebergiessen. Sehr heiss auftragen.

via Meurette (Bourgogne).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.