Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
@ WDR Daheim und unterwegs Backen Backen - süß Brot und Brötchen Party- und Fingerfood

Maronenbrot mit karamellisierten Feigen

maronenbrot-karamel-feigen

Zutaten Vorbereitung
  • 200 g gegarte Maronen (TK-Ware oder vakuumiert)
  • 200 g Feigen (oder 125 g getrocknete Feigen)
  • 1 EL Butter
  • 3-4 EL Zucker
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 150 g feuchter fester Ziegenkäse
  • 150g gehackte Mandeln
Vorbereitung

Die Maronen mit dem Blitzhacker (oder der elektrischen Kaffeemühle) grob zerkleinern und auf ein Backblech streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°Oberhitze etwa 20 Minuten lang goldbraun rösten, dabei mehrfach wenden. Danach abkühlen lassen.
Die Feigen waschen, trocken tupfen, der Länge nach vierteln (getrocknete Feigen in zentimetergroße Würfel schneiden) und in der Butter vorsichtig anbraten – sie sollen nicht zerfallen oder durchgaren. Mit dem Zucker bestreuen – die Menge richtet sich nach der natürlichen Süße der Früchte – und karamellisieren lassen. Dann mit dem Aceto Balsamico ablöschen und die Flüssigkeit einkochen. Die Feigen auskühlen lassen.
Den Ziegenkäse würfeln, mit den gehackten Mandeln vermengen und im Tiefkühlfach anfrieren: So lässt er sich anschließend besser in den Teig einkneten, ohne zu schmieren.

feigen

Zutaten Teig
  • 30 g Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 400 g Weizenmehl, Type 405
  • 10 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1-2 EL Zimtzucker
Zubereitung

Die Hefe im lauwarmen Wasser zerbröseln und auflösen. Das Mehl in einer anderen Schüssel mit dem Salz, dem Zimtzucker, den gerösteten und abgekühlten Maronen mischen und danach das Hefewasser dazu geben. Die Mischung mit der Küchenmaschine fünf bis sieben Minuten verkneten. Erst in der letzten Minute den angefrorenen Ziegenkäse und die Feigen vorsichtig unterheben.
Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und mit einem Küchentuch zudecken, 30 bis 40 Minuten ruhen lassen. Dabei zwischendurch mindestens zweimal durchkneten. Anschließend in eine Kastenform geben und in der Form noch einmal 30 bis 40 Minuten lang ruhen lassen.
Danach das Brot im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene zunächst zehn Minuten lang bei 210° Ober-/Unterhitze backen. Dann die Temperatur auf 200° herunter stellen und weitere 30 Minuten backen.
Anschließend aus der Form holen und auf den Brotboden klopfen: Klingt es hohl, ist das Brot durchgebacken.
Vor dem Anschneiden bitte unbedingt warten, bis das Brot ausgekühlt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.