Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fleisch - asiatisch

Mapo Doufou (blutverduennender chinesischer Eintopf)

*Dieser Eintopf ist dafuer vorgesehen die Stirnhoehlen zu raeumen und im Hals zu kratzen, dies ist normal. Trotz der ellenlangen Zutatenliste kann der Eintopf innerhalb weniger als einer halben Stunde zubereitet werden.*

Fuer 4 Portionen berechnet

Zutaten:

  • 4 EL getrocknete Mu-Err Pilze
  • 240 ml kochendes Wasser
  • 225 g Schweine- oder Rinderhack
  • 1 Stueck Ingwer (7,5 cm lang), geschaelt, fein gehackt, portioniert
  • 5 Fruehlingszwiebeln, gehackt, portioniert
  • 5 EL Sojasauce (salzreduziert), portioniert
  • 2 TL dunkles Sesamoel, portioniert
  • 2 TL plus 1 EL Speisestaerke (falls erforderlich), portioniert
  • 30 ml Reiswein oder Sherry
  • 60 ml kaltes Wasser
  • 8 (oder mehr) Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 2 EL Erdnussoel
  • 1,5 TL scharfe rote Chileflocken
  • 1 EL scharfe Chilepaste
  • 6 frische Wasserkastanien, gehaeutet, fein zerhackt (optional)
  • 240 ml (im Hohlmass gemessen) Tofu, in 12 mm grosse Stuecke
  • 1 TL Zucker
  • 120 bis 480 ml Wasser (je nach gewuenschter Konsistenz)
  • 1 TL (oder mehr) Szechwan-Pfefferkoerner, trocken angeroestet, gerschrotet

Die Pilze in eine kleine Schuessel geben, mit dem kochenden Wasser uebergiessen. Circa 15 Minuten weichen lassen, bis sie weich und gallertartig sind.

Schweinehackfleisch, 1 EL gehackten Ingwer, 1 gehackte Fruehlingszwiebel, 2 EL Sojasauce, 1 TL Sesamoel und entweder den Reiswein oder Sherry gruendlich vermischen. Von der Speisestaerke 2 TL und 60 ml kaltes Wasser zusammen verruehren.

Knoblauch und den restlichen Ingwer fein hacken, sodass sie zu einer Paste werden. Beiseite stellen.

Die Pilze abtropfen, sie spuelen und etwaiige Unreinheiten beseitigen, die Pilze ebenfalls sehr fein hacken.

Einen Wok bei maessigstarker Flamme ca. 15 Sekunden erhitzen, das Oel beifuegen und solange weiter erwaermen bis sich Blaeschen am Rand formen. Die Knoblauch-Ingwerpaste hineinruehren und bei maessiger Hitzezufuhr ca. 30 Sekunden ruehren und wenden. Unter weiterem stetem Ruehren die Chileflocken, Chilepaste, Wasserkastanien und Mu-Err Pilze beifuegen; weitere 30 Sekunden ruehren und wenden.

Die Fleischmischung beigeben, grosse Klumpen unter Ruehren und Wenden auseinander brechen, solange braten bis das Fleisch innen nicht mehr rosig ist, ca. 1 Minute. Tofu und die verbliebene Fruehlingszwiebel zufuegen und 45 Sekunden ruehren und wenden. Zucker untermengen, nochmal 30 Sekunden durchruehren.

Die restliche Sojasauce und soviel vom Wasser wie gewuenscht ist dazugiessen, zum Kochen bringen, 2 Minuten kochen lassen. Die angeruehrte Speisestaerke hineinruehren und 30 Sekunden unter Ruehren kochen, oder bis es eingedickt ist. Die Pfefferkoerner dazuruehren.

Falls das Gericht zu waessrig erscheint, kann der verbliebene Essloeffel Speisestaerke, welche mit kaltem Wasser angeruehrt wurde, dazugeruehrt werden; solange weiterruehren bis die Sauce leicht eindickt und die Sauce klar ist.

Das restliche Sesamoel hineinruehren, abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.