Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Französische Küche

Linsen, provençalisch

Linsen, provençalisch

Fuer 4 Portionen berechnet

Zutaten:

400 g Puy Linsen

200 g Karotten, in 1 cm grosse Wuerfel geschnitten

2 Stangen Sellerie, fein gescheibelt

1 grosse Zwiebel, fein gescheibelt

2 Knoblauchzehen, fein gewuerfelt

750 ml Huehnerfond

125 ml Rotwein

3 EL Olivenoel

3 EL Tomatenmark

Bouquet garni, bestehend aus: 1 Lorbeerblatt, 2 Zweige Thymian, Petersilie, Winter-Bohnenkraut, alles mit Kuechengarn zusammengebunden oder in ein Mull- oder Teesaeckchen gefuellt

Salz, Pfeffer aus der Muehle

2 Chorizo (scharf, wer es mag), in Scheiben geschnitten

Rotweinessig (optional)

Die Linsen ueber Nacht einweichen, ansonsten muessen sie etwas laenger als angegeben gekocht werden.

Olivenoel erhitzen, Wurstscheiben, Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie darin anschwitzen, bis die Zwiebel goldgelbe Farbe annimmt. Das Bouquet garni beifuegen, mit dem Huehnerfond aufgiessen, Wein und Tomatenmark dazuruehren. Alles rasch zum Kochen bringen, ruehren bis das Tomatenmark aufgeloest ist. Die Flamme reduzieren, sodass die Fluessigkeit lediglich leise koechelt. Linsen abtropfen und ebenfalls in den Topf geben, mit Deckel versehen, in ca. 30 Minuten, unter gelegentlichem Ruehren, weich, aber nicht matschig, garen. Das Bouquet garni entfernen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Krug mit Rotweinessig sollte separat bei Tisch geboten werden, wer es mag.

via Linsen, provençalisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.