Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Französische Küche

Les Punitions (mit 2 Varianten)

Les Punitions (mit 2 Varianten)

Ergibt ca. 40-50 Stueck

Zutaten:

140 g Butter, stueckig geschnitten, zimmerwarm

125 g Zucker

1 grosses Ei, zimmerwarm, leicht verquirlt

280 g Mehl (mehr oder weniger, je nach Witterung)

Die Butter in die Kuechenmaschine, welches mit Metallmesser ausgestattet ist geben und glatt verarbeiten. Den Zucker zufuegen und durchmengen. Das Ei hineingeben, alles so lange verarbeiten bis die Masse seidig glattes Aussehen aufweist. Das Mehl alles auf einmal dazugeben, den Motor zehn- bis fuenfzehnmal pulsartig betaetigen, eben gerade bis das Mehl verschiedengrosse Klumpen bildet und die Masse wie Streusel aussieht.

Die Keksmasse auf eine Arbeitsflaeche herausdrehen und zu einer Kugel formen. Die Kugel in die Haelfte schneiden, jede Haelfte zu einem Kreis formen und jeweils in Frischhaltefolie wickeln. Im Kuehlschrank fest werden lassen, ca. 4 Stunden lang. Zu diesem Zeitpunkt kann die Keksmasse bis zu 4 Tagen im Kuehlschrank gehalten oder bis zu 1 Monat eingefroren werden.

Die Ofenschienen so platzieren, dass das Backrohr in Drittel unterteilt ist. Ofen auf 175-180 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Jeweils immer nur mit einem Kreis von Keksmasse auf einmal arbeiten, damit die Masse nicht von der ambienten Waerme beeintraechtigt wird. Den Kreis auf leicht bemehlter Arbeitsflaeche 4 bis 7 mm dick ausrollen. Mit einem 4 cm grossen runden Ausstecher mit Muschelrand soviele Kekse ausstechen, wie nur moeglich und diese auf den vorbereiteten Backblechen auslegen (2,5 cm Abstand belassen). Reste von der Keksmasse koennen wieder zu einem Kreis geformt und kaltgestellt werden, um spaeter ausgerollt, ausgestochen und gebacken zu werden.

Die Kekse 8-10 Minuten backen, bis fest aber noch blaesslich, kaum ausser am Rand gefaerbt. Les Punitions auf ein Gitter geben um auszukuehlen.

Sie halten sich in einer festverschlossenen Keksdose bis zu 5 Tage lang, fest eingewickelt und eingefroren bis zu 1 Monat.

Variante 1: Les Punitions mit Grapefruitgeschmack

Zutaten wie oben beschrieben. Zusaetzlich noch:

Geriebene Zeste von 1/2 rubinroten Grapefruit

Zucker und Zeste in eine Schuessel geben, mit den Fingerspitzen zusammen verreiben, bis der Zucker Feuchtigkeit von den aetherischen Oelen aufnimmt, leicht feucht und aromatisch wird und leichten Farbeinschlag durch die Zeste bekommt.

Ansonsten ist die Arbeitsanleitung genauso wie oben beschrieben.

Variante 2: Les Punitions mit Schokoladengeschmack

Zutaten:

1 grosses Ei

140 g Butter, stueckig geschnitten, zimmerwarm

80 g Zucker

1/4 TL Salz

1 TL fluessige Bourbon-Vanille

190 g Mehl

30 g ungesuessten Kakao

1 TL veruehrtes Eiklar, zusammen verquilrt mit 1 TL Wasser

4 TL Demerara-Zucker

Zunaechst das Ei hartkochen, anschliessend 5 Minuten kalt abschrecken, schaelen, das Eiweiss entsorgen, das Eigelb durch ein fe

via Les Punitions (mit 2 Varianten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.