Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
krampus
Backen - süß Weihnachtsbäckerei

Krampusplätzchen

krampus

Ergibt ca. 30 Stück

Zutaten:
Für die Plätzchen:

  • 85 g Butter, zimmerwarm, plus mehr für das Einfetten der Backbleche
  • 225 g Zucker
  • 2 Eier
  • 170 g kristallisierter Ingwer, fein gehackt
  • 220 g Mehl
  • 1 abgeflachter EL Backpulver
  • 4 TL Ingwerpulver

Für den teuflischen Karamell:

  • 225 g Zucker
  • 1 Prise Cayennepfeffer (wer es wagt, auch mehr!)

Die Plätzchen zubereiten:
Den Backofen auf 160 Grad C. vorheizen. Zwei Backbleche mit weicher Butter einfetten.

Butter und Zucker hell und fluffig aufschlagen, Die Eier einzeln dazugeben und nach jeder Zugabe gründlich verschlagen. Den kristallisierten Ingwer hineinrühren. Mehl, Backpulver und Ingwerpulver zusammenmischen, behutsam unter den Feuchtzutaten unterheben.

Von der Plätzchenmasse gehäufte Teelöffel herausstechen und weit auseinander platziert auf den vorbereiteten Backblechen verteilen, diese anschließend leicht flach drücken.

Im vorgeheizten Rohr 20-25 Minuten backen, bis die Plätzchen gülden sind. Aus den Ofen nehmen und am Blech abkühlen lassen, während Sie den Karamell herstellen.

Den Karamell herstellen:
Zucker in einen Topf einige Minuten über Mittelhitze stellen, bis der Zucker vollkommen gelöst ist und braun wie Karamell, jedoch nicht dunkelbraune Schattierung aufweist. Der Zucker kann rasch verbrennen, deshalb bitte öfters umrühren und ein Auge darauf behalten, sonst wird der Karamell bitter und unbrauchbar. Sobald die korrekte Schattierung erhalten ist, den Topf von der Hitzequelle ziehen und den Cayenne dazurühren. Karamell bitte sofort weiterverwenden, ehe es erstarrt.

Die Fertigstellung:
Mithilfe eines Löffels, ca. 1 Teelöffel von dem heissen Karamell über jedes Plätzchen dekorativ träufeln. Sobald der Karamell fest geworden ist -innerhalb von wenigen Minuten- die Plätzchen von den Backblechen auf ein Drahtgitter verlegen. Sofort servieren. Reste können im luftdicht verschlossenem Behälter bis zu 1 Woche aufbewahrt werden. [highlight]Jedoch sind Wetterverhältnisse feucht, kann der Karamell in die Plätzchen dringen und sie aufweichen.[/highlight]

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.