Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Beilagen Gemüse

Kartoffelküchlein aus Sizilien

sciily_mapcard

Für 4 Portionen

Zutaten:

  • 1 kleine Orange
  • 3-4 mittelgroße Kartoffeln, geschält
  • 1 Priese Speisenatron
  • 120 ml Olivenöl – (wer nicht authentisch vorgehen möchte, kann stattdessen Butter nehmen)
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eigelb (optional)

Die Orange in einen Topf mit Wasser legen, die Priese Natron zugeben und bei geschlossenem Deckel 45-50 Minuten kochen. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und gründlich abtropfen lassen. Sie entweder durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit Gabel oder Stampfer zu Püree verarbeiten.

Den Backofen auf 200 Grad C. vorheizen.

Die Orange abtropfen, in Viertel schneiden und von den Kernen befreien. Die Orangenviertel, mitsamt der Schale, sehr fein hacken. Die Hälfte vom Öl im kleinen Topf erhitzen, die Schalotten darin hell anbräunen. Die gehackten Orangen dazugeben und das meiste an Flüssigkeit verdampfen lassen. Diese Mischung unter den Kartoffeln rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Esslöffel Öl, und falls erwünscht, das Eigelb unter die Masse mengen und gut verteilen.

Mit dem verbleibendem Öl zwei Backbleche ausstreichen. Aus der Kartoffelmasse Kugeln in Größe von Walnüssen formen und auf den Blechen genügend weit auseinander platzieren und die Kugeln mithilfe einer Gabel flach drücken zu einer Dicke von 6 mm. Im vorgeheizten Ofen 10-15 Minuten backen, oder bis schön gebräunt. Die Küchlein auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit der Unterseite, welches fast karamellisiert wirken sollte, nach oben gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.