Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fisch und Meeresfrüchte

Karpfen, am Spiess gegrillt

Man nimmt einen ganzen Karpfen (vom Fischhaendler geschuppt, ausgenommen, gereinigt), wuerzt mit Salz und Pfeffer, fuellt die Bauchhoehle mit frischen Kraeutern (Dill- oder Estragonstengel plus Petersilie), manchmal auch gerne zusaetzlich Zwiebel- und/oder Paprikascheiben. Den Fisch entweder zunaehen oder gut zubinden, auf ein Grillspiess zentrieren, nah am Feuer in Position geben. Man braucht den Karpfen meist nicht begiessen, aber falls der Fisch doch zu trocken ist, kann man es mit Olivenoel bepinseln (wobei man zusaetzlich noch Zitronensaft beigeben kann, wenn man mag), die Haut wird dabei herrlich schmackhaft dunkel und knusprig. Nach ca. 15-20 Minuten sollte der Fisch gar sein. Mit fluessiger Petersilienbutter servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.