Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fleisch

Kaninchen zusammen mit seinem Leibgericht geschmort

peter r

Fuer 4 Portionen

  • Zutaten:
    1 Kaninchen, in 8 Stuecke zerteilt
    480 ml Karottensaft
    2 grosse Knoblauchzehen, duenn gescheibelt
    1 EL Salz
    Pfeffer aus der Muehle
    2 EL frische Thymianblaettchen
    Salz, Pfeffer aus der Muehle
    Frische Thymianzweige
    300 g geschaelte Karotten, in Scheiben
    1 grosse Stange Lauch, geputzt, in Scheiben, nur das Helle davon
    110 g Mehl
    240 ml trockener Weisswein
    240 ml Huehnerfond
    60 ml trockener Wermut
    4-5 Lorbeerblatt
    Reichlich Butterschmalz (oder Entenschmalz)

Fuer die Marinade Karottensaft, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thymian vermischen; Kaninchenteile im Kuehlschrank 2-3 Stunden zugedeckt durchziehen lassen.

Backofen auf 160 Grad C. vorheizen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und sehr gruendlich trockentupfen, salzen und pfeffern. Eine sehr grosse schwere Bratpfanne oder einen schweren Topf aufheizen, das gewuenschte Fett darin heiss werden lassen. Kaninchenteile in Mehl wenden, in mehreren Arbeitsgaengen im heissen Fett rundum brauenen und anschliessend auf einen Teller geben.

Die Herdplattentemperatur etwas mildern, Karotten und Lauch im Bratfett anschwitzen, Wein, Wermut und Fond angiessen und mit einem Holzloeffel durchruehren, um den Bodensatz zu loesen. Das Fleisch hineinlegen, mit Thymianzweigen und Lorbeer umgeben. Die Pfanne lose mit Alufolie zudecken und im vorgeheizten Ofen 30 Minuten schmoren lassen.

Nach 30 Minuten die Alufolie abheben, so lange weiter garen, bis das Fleisch zart ist.

Als Beilage empfielt sich Risi Bisi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.