Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
@Lafer!Lichter!Lecker! Fisch und Meeresfrüchte

Kabeljau mit Bohnenragout und Bulgursalat

kabeljau_mit_bohnenragout

Zutaten für vier Portionen

Für den Bulgursalat:
150 g                     Bulgur
200 ml                   Gemüsebrühe
30 g                       Butter
50 g                       getrocknete Tomatenfilets
½ Bund                  Schnittlauch
Für das Bohnenragout:
500 g                     grüne Bohnen
30 g                       Butter
30 g                       Mehl
300 ml                   Gemüsefond
3 Stiele                  Bohnenkraut
Salz
Muskatnuss
Für den Kabeljau:
4                            Kabeljaufilets, à 200 g, ohne Haut
½                           Zitrone
2 EL                       Olivenöl
30 g                       Butter
Pfeffer
Kerbel, zur Garnitur

Zubereitung

Die Gemüsebrühe zusammen mit dem Bulgur in einem Topf aufkochen, salzen und fünf bis acht Minuten köcheln lassen. Danach beiseite stellen, 30 Gramm Butter zugeben und fünf Minuten quellen lassen. Die Tomatenfilets und den Schnittlauch klein schneiden, beides unter den Bulgur rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Bohnen putzen, waschen und halbieren. Anschließend in reichlich kochendem Salzwasser fünf Minuten bissfest garen, abgießen und kalt abschrecken. 30 Gramm Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einrühren und zwei bis drei Minuten ohne Farbe anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und dabei kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden können. Die Sauce fünf Minuten köcheln lassen und mit Salz und Muskatnuss würzen. Nun die Bohnen zugeben und diese in der Sauce etwa drei Minuten köcheln lassen. Zuletzt das Bohnenkraut klein schneiden und unterrühren.

Die Kabeljaufilets trocken tupfen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin von allen Seiten anbraten. 30 Gramm Butter zugeben und bei milder Hitze drei Minuten garziehen lassen.

Den Bulgur mit dem Bohnenragout auf Tellern anrichten und je ein Kabeljaufilet dazu legen. Mit Kerbel garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.