Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fisch und Meeresfrüchte

Jakobsmuscheln mit Spaghettikuerbis

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“] Fuer 4 Portionen berechnet

  • 2 Spaghettikuerbis (je 450 g), laengs halbiert, entkernt
  • 2 EL Olivenoel, portioniert, plus mehr fuer das Backblech
  • 4 Stangen Lauch, nur das Weisse und Hellgruene, laengs duenn gescheibelt
  • 2 Schalotten, duenn der Laenge nach gescheibelt
  • 30 g Mehl
  • 10 grosse Jakobsmuscheln, horizontal gehaelftelt
  • Salz, Pfeffer aus der Muehle
  • 180 ml trockener Weisswein (optional; man kann auch Wasser nehmen)
  • 30 g Butter, sehr kalt, in Stueckchen
  • 1 Bund Schnittlauch, fein gehackt (Garnitur)
[/box] Backofen auf 190 Grad C. vorheizen.

Spaghettikuerbis mit der Schnittflaeche nach unten auf ein eingeoeltes beraendertes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten garen, bis der Kuerbis leicht von einer Messerspitze angestochen werden kann. Aus dem Fruchtfleisch Straehnen mit Hilfe einer Gabel ziehen, in eine Schuessel geben und zugedeckt beiseite geben.

Ein Essloeffel Oel bei maessiger Hitze erwaermen, den Lauch und die Schalotten unter Ruehren darin knusprig braten, ca. 10 Minuten. Auf ein Teller tun, beiseite geben.

Die gereingten Jakobsmuscheln im Mehl wenden. Die Pfanne zurueck auf den Herd stellen, das restliche Oel zufuegen. Die Haelfte der Menge an Jakobsmuscheln im heissen Oel beidseitig goldfarben braten, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Mit der zweiten Haelfte der Muscheltiere ebenso verfahren.

Die Temperatur auf maessig-hoch einstellen, den Bratensatz unter kraeftigem Ruehren mit Wein oder Wasser abloeschen, die Fluessigkeit auf die Haelfte des Volumens einkochen lassen. Die Butter mit dem Schneebesen allmaehlich dazuschlagen, bis die Sauce eindickt, ca. 2 Minuten lang. Abschmecken.

Spaghettikuerbis und Lauch zwischen 4 Tellern aufteilen, mit den Jakobsmuscheln kroenen. Die Sauce darueber traeufeln, mit gehacktem Schnittlauch garniert servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.