Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fisch und Meeresfrüchte

Hummer nach Art von Maria Teresa

rls

Fuer 4 Portionen

  • Zutaten:
    900-1000 g grosse Hummer, lebend
    160 ml Olivenoel, extra-virgine
    3 mittelgrosse Zwiebeln, duenn gescheibelt
    8 schwarze Pfefferkoerner
    2 Knoblauchzehen, duenn gescheibelt
    1 Lorbeerblatt
    250 ml Champagner oder lieblichen Weisswein
    1,1 l sehr reife Tomaten, gehaeutet, gehackt, gut abgetropft
    2 TL suesses Paprikapulver
    Salz
    160 ml Portwein
    4 EL fein gehackte Petersilie (Garnitur)

Um den Hummer zuzubereiten: Hummer flach auf ein Schneidbrett legen, Kopfende Ihnen am naechsten. Halten Sie das Tier mit einem zusammengefalteten Tuch fest und platzieren Sie die Spitze eines scharfen Messers an die Stelle des Kopfes, welche 2,5 cm zwischen und ueber den Augen des Hummers liegt. Mit einem Satz bis an das Schneidbrett durchpressen, anschliessend die Klinge zwischen den Augen herunter bringen, um den Prozess zu vollenden. Wahlweise, geben Sie den Hummer mit dem Kopf zuerst in kochendes Wasser und lassen es maximal 2 Minuten kochen; den Hummer herausnehmen. Den Kopf in die Haelfte schneiden, das hinter den Augen befundene Saeckchen entfernen. Den Koerper der Laenge nach aufschneiden, die schwarze Vene entsorgen. Den Hummer horizontal Ihnen zuwenden, durch die Ringe des Panzers schneiden. Die Stuecke in einer Schuessel beiseite stellen, bis alle Hummer verarbeitet sind.

In einem grossen Topf mit festschliessendem Deckel, das Olivenoel ueber maessig-starke Hitze erhitzen; Zwiebel und Pfefferkoerner darin anschwitzen. Knoblauch, Lorbeerblatt und Hummerstuecke (inkl. Kopf und Scheren) und die angesammelten Saefte. Alles so lange sautieren, bis die Schalenfarbe auf grell rot gewechselt ist.

Champagner angiessen und den Alkohol komplett verdunsten lassen. Tomaten und Paprikapulver dazuruehren, mit etwas Salz wuerzen und den Deckel auf den Topf geben. Die Herdplattentemperatur abschwaechen, Topfinhalt 20 Minuten leise koecheln lassen (waehrend der Kochdauer den Topf gelegentlich durchruetteln). Deckel abnehmen, Portwein dazuruehren und ohne Deckel weitere 15 Minuten mehr ziehen als koecheln lassen – wichtig ist, den Hummer nicht zu uebergaren, sonst wird es wie Gummi. Auf Salz abschmecken und das Lorbeerblatt entfernen. Sehr heiss mit Petersilie bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.