Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Saucen, Aufstriche & Dips

Holundergelee

Zutaten:

1 kg Holunderbeeren

500 g Gelierzucker

0,25 l Wasser

Zubereitung

Als erstes die Gläser und Deckel heiß spülen, klar nachspülen und umgedreht auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Die Früchte sortieren und die schlechten Früchte entfernen, in kalt Wasser waschen und in einem Küchensieb abtropfen lassen.

Die Früchte mit dem Wasser aufkochen.

Die Früchte ca. 8 – 10 Minuten kochen lassen.Anschließen ein Küchenhandtuch über eine große Schüssel legen, daß alle Ecken über den Schüsselrand herausragen.

Früchte und Saft daraufgeben.Das Kuchenhandtuch anheben und den Saft auffangen.

Nachdem die Masse leicht erkaltet ist, das Tuch nicht zu fest auswringen.

Es sollten 0,8 l Saft zusammenkommen.

Sollte dies nicht der Fall sein, die Flüssigkeit auf 1 l verdünnen (z.B. Wasser, Apfelsaft oder Orangensaft).

Den Saft mit dem Gelierzucker in einen Topf geben.

Diese Flüssigkeit auf den Herd stellen,den Gelierzucker hinzufügen und zügig aufkochen lassen.

Sobald dieses Gelee andickt (nach ca. 3 – 4 Minuten), den dabei aufsteigenden Schaum mit einer

Schöpfkelle abschöpfen, testen ob dieses Gelee den Geliertest besteht, d.h. ein wenig Gelee auf eine Untertasse geben, schrägstellen und nachschauen ob dieses Gelee ganz zäh nach unten abläuft.

Sobald dies der Fall ist, den Topf vom Feuer nehmen.

Dieses Gelee noch heiß in die vorbereiteten Gläser abfüllen (randvoll).

Die Gläser verschließen und für ca. 30 Minuten auf einem Küchentuch auf den Kopf stellen.

Rezept eingestellt von Paula 50

via Holundergelee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.