Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Backen - süß

Hefezopf (Walnuss-Frischkaese gefuellt)

Ergibt 2 Zoepfe

[box]

  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 60 ml warmes Wasser
  • 120 g Butter, weich
  • 30 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 170 g plus 60 bis 70 g Mehl

Fuer die Fuellung:

  • 60 g Frischkaese, weich
  • 170 g Zucker
  • 70 g fein gehackte Walnuesse
  • Puderzucker (Garnitur)
[/box]

Hefe im warmen Wasser aufloesen. Hefeloesung in die Arbeitsschuessel vom Standmixer geben, zusammen mit Butter, Zucker, Salz, Ei und 170 g Mehl. Die Maschine auf schwach einstellen und den Teig 3 Minuten durchschlagen, dabei mehrmals die Seitenwaende hinunterschaben. Genuegend vom restlichen Mehl dazugeben, dass ein weicher Teig daraus entsteht. Auf eine bemehlte Arbeitsflaeche herausdrehen, den Teig elastisch-glatt verkneten, ca. 6-8 Minuten. In eine ausgefettete Schuessel geben, die Teigkugel einmal wenden. Die Schuessel zudecken, am warmen Ort gehenlassen, bis es den doppelten Volumen hat, ca. 1 Stunde.

Zwischenzeitig den Frischkaese mit dem Zucker verruehren, beiseite stellen. Den aufgegangenen Teig niederschlagen, in die Haelfte schneiden. Auf bemehlte Arbeitsflaeche jede Teigportion zu einem Rechteck ausrollen (30,5 x 20,5 cm) und auf befetteten Backblechen geben. Die Fuellung laengs mittig darauf verteilen, mit den Walnuessen bestreuen. Auf jedem der Laengsseiten 2,5 cm breite Streifen schneiden, 6,5 cm tief zur Mitte hin in den Teig hineinragend. Angefangen an einem Ende entgegengesetze Teigstreifen zur Mitte hin schraeg ueber die Fuellung schlagen. Die beiden Enden versiegeln und nach unten schlagen. Den Zopf zugedeckt 30 Minuten gehenlassen. Im vorgeheizten Ofen (190 Grad C.) 15-20 Minuten goldbraun backen. Die Hefezoepfe auf einem Gitter auskuehlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.