Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fleisch

Hackbraten, geschichtet

*Anmerkung: Normalerweise wuerde ich niemals daran denken einen Hackbraten mit Hilfe eines Kastenforms zu formen, aber zu diesem Rezept ist es erforderlich — und das Ergebnis ist sehr lecker. Reste sind auch kalt koestlich.*

Fuer 8 Portionen berechnet

Zutaten:

  • 1 EL Olivenoel
  • 1 grosse Zwiebel, fein gehackt
  • 1 kl. Fenchelknolle, fein gehackt
  • 280 g TK-Spinat, aufgetaut, trocken ausgewrungen
  • 1/4 TL frisch geriebener Muskat
  • 2 Scheiben frisches Toastbrot, zu Broeseln verarbeitet, geteilt
  • 115 g Pecorino, frisch gerieben, geteilt
  • 120 ml Sahne, geteilt
  • 1 TL Meersalz, geteilt
  • 900 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 grosse Eier
  • Weiters:
  • Oel zum Auspinseln der Form

Den Backofen auf 190 Grad C. vorheizen (mittlere Schiene setzen). Eine 33 x 23 cm grosse Backform mit Alufolie auskleiden, mit Oel auspinseln, beiseite stellen.

Das Olivenoel erhitzen, Zwiebel und Fenchelknolle beifuegen und 5 Minuten unter gelegentlichem Ruehren weichduensten. Die Flamme auf maessig einstellen, das Gemuese weitere 6-7 Minuten braten, bis es sehr weich und guelden ist. Die Pfanne von der Herdplatte ziehen, die Haelfte vom Gemuese in eine Arbeitsschuessel geben, beiseite stellen.

Zu dem uebrigen Gemuese in der Pfanne ruehrt man Spinat, Muskat, die Haelfte der frischen Broesel, die Haelfte vom Pecorino, die Haelfte von der Sahne und ein 1/4 TL Salz. Zu dem Gemuese in der Arbeitsschuessel fuegt man Hackfleisch, Eier, die restlichen Broesel, die Restmenge an Kaese, den Rest der Sahne und 3/4 TL Salz. Das Fleisch leicht-locker aber gruendlich vermengen.

Eine 23 x 12,5 cm grosse Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Haelfte des Hackbratenteiges in die Form fuellen, behutsam glatt druecken. Die Spinatfuelle darueber geben, das restliche Hackfleisch darauf verteilen und fest andruecken. Die Kastenform in die vorbereitete Backform ausdrehen, die Frischhaltefolie abnehmen.

Im vorgeheizten Backofen 1 1/4 Stunden backen, anschliessend die Form aus dem Ofen nehmen und zusaetzliche 10 Minuten stehen lassen, ehe man den Braten anschneidet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.