Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fisch und Meeresfrüchte Französische Küche

Grillspieße, wie aus Marseille

Sunrise Marseille Vieux Port1

Für 12 Spieße

Zutaten:
Für das Knoblauchöl:

  • 250 ml Olivenöl
  • 1 TL rote Chiliflocken
  • 3 Knoblauchzehen

Außerdem:

  • 12 dünne Zitronenspalten
  • 12 mittelgroße Garnelen, ohne Schale und Sanddarm
  • 6 Scheiben Speck, 3 Minuten blanchiert, quer in die Hälfte geschnitten
  • 12 ausgelöste Jakobsmuscheln
  • 12 kleine Lorbeerblätter, 1 Stunde gewässert
  • 6 mittelgroße Kalmaretuben, geputzt, längs in die Hälfte geschnitten
  • 6 dünne Orangenscheiben, in die Hälfte geschnitten

Weiters:

  • 25 g grobe, frische Weißbrotbröseln

Salbei-Zitronenbutter:

  • 115 g Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL frischen, gehackten Salbei (oder 1 TL getrockneten)
  • Die geriebene Schale von 1/4 Zitrone

Garnitur:

  • Geriebene Zeste von 1/2 Zitrone
  • Glatte Petersilienstängel

Zutaten für das gewürzte Öl verrühren und für 2 Stunden beiseite stellen.

Grillspieße von 23-25 cm Länge nehmen und die Zutaten in folgender Reihenfolge auffädeln: 1 Zitronenspalte, 1 Garnele, 1/2 Scheibe Speck (abgetrocknet und aufgerollt), 1 Jakobsmuschel, 1 Lorbeerblatt, 1 Kalmarentubenhälfte (aufgerollt) und 1 Scheibe Orange. Die Spieße bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern.

Die Butter zubereiten:
Butter im kleinen Topf schmelzen, die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen hinein rühren und beiseite stellen.

Ein Holzkohlengrill anheizen. Mit dem Grillrost nahe am Feuer, die Spieße so lange garen, bis die Garnelen rosafarben sind, ca. 6-8 Minuten lang. Oftmals mit dem Knoblauchöl einpinseln, öfters wenden und während den letzten 3 Minuten mit den Bröseln bestreuen. Die Spieße auf einer Servierplatte anrichten, mit der Butter beträufeln und mit der geriebenen Zitronenzeste überstreuen. Die Platte mit Petersilie garnieren und zu Tisch bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.