Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Fisch und Meeresfrüchte Lanz kocht

Gebratenes Lachsfilet auf Süßkartoffelpüree

lachsfilet

Gebratenes Lachsfilet auf Süßkartoffelpüree

garniert mit Fenchel-Salat

Das Lachs nicht nur für die Gesundheit gut, besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und köstlich schmeckt, ist wohl jedem Genießer bekannt. Aber durch die Variation mit Süßkartoffeln und Fenchel wird er zu einem Verwöhnprogramm für Ihren Gaumen. Steffen Henssler weiß halt, wie man Genuss und Gesundheit miteinander kombinieren kann.

Zutaten für vier Personen

Lachsfilet

4 Lachsfilet, mit Haut, ohne Gräten, à 150 g
Mehl
Öl
Salz
Pfeffer

Süßkartoffelpüree

1 kg Süßkartoffeln
1,5 Dosen Kokosmilch, ungesüßt
2 Kaffirlimettenblätter
1 Schote Chili
1 Knolle Ingwer
200 ml Weißwein
2 Limonen
1 Stck. Zitronengras
250 g Butter
Salz

Fenchel-Salat

1 Knolle Fenchel
1 Rote Bete, gekocht
100 g Zwiebeln
70 ml Zitronensaft
70 ml Orangensaft
50 ml Mirin
0,5 Bund Schnittlauch
70 ml Traubenkernöl
1 Schalotte
Salz

Zubereitung

Lachsfilet

Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in Öl kross braten.

Süßkartoffelpüree

Die Ingwerknolle fein reiben. Süßkartoffeln schälen und in große Stücke schneiden. Zusammen mit der Kokosmilch, den Kaffirlimettenblätter, der Chilischote, dem Ingwer und einer Prise Salz in einen Topf geben und circa 20 Minuten köcheln lassen, danach durch ein Sieb streichen. Die Schale der Limonen abreiben. Weißwein zusammen mit dem Limonenabrieb und dem Zitronengras in einen Topf geben, auf die Hälfte reduzieren, die Butter und das Limonenfleisch einmixen.

Fenchel-Salat

Fenchel und Rote Bete auf dem Gemüsehobel hauchfein aufschneiden, leicht einsalzen. Zwiebel in Salzwasser weich kochen und mixen. Zitronensaft, Orangensaft und Mirin mit dem Zwiebelbrei mischen, Schnittlauch fein schneiden und dazu geben, mit dem Öl aufmixen. Schalotte fein schneiden und dazu geben, mit dem Dressing den Fenchel und die rote Bete marinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.