Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Geflügel - asiatisch

Gebratener Reis mit Entenfleisch und Wirsingkohl

Fuer 4-6 Portionen

Zutaten:

  • 5 EL Erdnussoel
  • 2 Schalotten, duenn gescheibelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Stueck Ingwer (5 cm), geschaelt, gerieben
  • 1 Prise scharfe rote Chileflocken
  • 1 kleiner Wirsingkohl, geputzt, den Strunk herausgeschnitten, gehackt
  • 1 Dose (225 g) Strohpilze, abgetropft, gespuelt, nochmals abgetropft
  • 75 g TK-Erbsen, unter kaltem Wasser 2 Minuten aufgetaut
  • 1 grosse Prise grobkoerniges Salz
  • 2 grosse Eier, leicht verquirlt
  • 500 ml (im Hohlmass gemessen) gekochter Reis vom Vortag
  • 3 EL Sojasauce
  • 250 ml (im Hohlmass gemessen) gebratenes Entenfleisch, in mundgerechte Stuecke geschnitten (warm gehalten)
  • Koriandergruen (Garnitur)

Vom Oel 3 EL im Wok oder einer grossen beschichteten Bratpfanne bei maessig-starker Flamme erhitzen. Wenn das Oel heiss ist, Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Chileflocken beifuegen; ca. 1 Minute lang ruehren und wenden, bis es duftet. Wirsing, Pilze und Erbsen zufuegen, ruehren und wenden bis der Kohl welk und weich ist, ca. 8 Minuten. Mit dem Salz wuerzen. Wokinhalt auf einen Teller geben, Wok auswischen.

Das Wok wieder auf die Flamme setzen, das restliche Oel hineingeben. Wann das Oel heiss ist, die Eier zugeben und daraus schnell ein lockeres Ruehrei zubereiten, es ohne weiter zu beruehren stocken lassen, sodass grosse Flocken erhalten bleiben. Den Reis unterheben, alles gruendlich vermengen. Die Reisklumpen dabei auseinanderbrechen. Wirsing wieder zum Wok geben, alles mit Sojasauce benetzen. Das Gericht ruehren und wenden bis alles durchgeheizt ist, nochmal abschmecken. Reis auf einer Servierplatte anrichten, die Entenstuecke obenauf verteilen, mit frischem Koriander garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.