Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Französische Küche

Fruehlingsgemuese, franzoesisch

Fruehlingsgemuese, franzoesisch

Fuer 4-8 Portionen berechnet

Zutaten:

450 g Prinzessbohnen

360 ml (im Hohlmass gemessen) rote Perlzwiebeln

340 g sehr kleine neue Kartoffeln, geschrubbt

225 g Pfifferlinge, geputzt, von den holzigen Stielen befreit

30 g Butter

150 g frische Erbsen, aus der Schale gewogen (von ca. 500+ g Erbsen in der Schale gewonnen)

2 EL fein gehackter Schnittlauch

Meersalz und Pfeffer aus der Muehle

Etwas kalte Butter, zum Verfeinern

Einen grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, eine Schuessel voll Eiswasser bereithalten, um die Bohnen kalt abzuschrecken.

Die Bohnen auf Laengen von 8 cm zuschneiden. Im kochenden Wasser 1,5-2 Minuten ueberbruehen; mit einem Siebloeffel aus dem Wasser heben und sofort in das Eiswasser geben, um den Kochprozess zu unterbrechen. In einem Sieb abtropfen lassen.

Im selben Kochwasser wie fuer die Bohnen nun die Zwiebelchen 5 Minuten kochen; in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Zwiebeln aus ihrer Haut schluepfen, sie laengs in die Haelfte schneiden, beiseite stellen.

Wiederum im selben Salzwasser die Kartoffeln 2-3 Minuten vorkochen. Im Eiswasser abschrecken, im Sieb abtropfen lassen.

Die Gemuese koennen bis zu diesem Zeitpunkt am Tag vorher zubereitet werden. Sie lediglich komplett auskuehlen lassen, im verschliessbarem Gefrierbeutel bis zum naechsten Tag im Kuehlschrank aufbewahren.

Pfifferlinge in Haelften, falls gross in Viertel schneiden. Die Butter bei maessiger Hitze in einer schweren Pfanne aufschaeumen lassen. Sobald der Schaum sich gelegt hat, die Pilze hineingeben, salzen, unter gelegentlichem Ruehren 2-3 Minuten garen, oder bis sie weich sind. Die Erbsen zufuegen, weitere 2 Minuten kochen, oder bis die Erbsen knallgruen und eben durch sind.

Bohnen, Zweibeln, und die Kartoffeln, in sehr duennen Scheiben geschnitten, zu dem Gemuese in der Pfanne geben; solange sachte kochen und behutsam gelegentlich wenden, bis alle Gemuese fertiggekocht und durchheizt sind. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch wuerzen, mit einem Stich kalter Butter verfeinern.

via Fruehlingsgemuese, franzoesisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.