Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
@ WDR Daheim und unterwegs Vorspeisen - Entrees

Fruchtig-frischer Sommergenuss mit Melone

wassermelone

Fruchtig-frischer Sommergenuss mit Melone

Ein Muss für jede Sommerparty: zuckersüße Melone mit würzigem Parmaschinken. Dieser Klassiker ist nicht nur leicht vorbereitet, sondern in der Fingerfood-Version auch einfach ohne Messer und Gabel zu essen.

Melone und Schinken?

Die Kombination Melone mit Schinken kam in den 1950er Jahren mit dem Siegeszug der italienischen Küche nach Deutschland. In Italien entstand der heutige Klassiker vermutlich als Arme-Leute-Essen. Heute ist „Prosciutto e melone“ eine edle Vorspeise.

fruchtig-süßer Melonen-Smoothie mit herzhaftem Parmaschinken auf selbstgemachten Grissinistangen

Zutaten Melonen-Smoothie
  • vier Cavaillon-Melonen
  • eine halbe Wassermelone
  • 150 ml weißen Portwein
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 300 g Crème Fraîche
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Zucker
  • etwas frische Minze
  • Parmaschinken
  • Crushed Ice

parmaschinken

Zubereitung

Die Melonen der Länge nach vierteln. Die Kerne entfernen, aus dem Fruchtfleisch Kugeln ausstechen und kühl stellen. Das restliche Fruchtfleisch mit der Crème Fraîche, dem Zucker, Salz und Portwein leicht erhitzen, pürieren und abschmecken. Zum Schluss die Minze fein geschnitten dazu geben. Den Smoothie auf Crushed Ice kaltrühren oder zum Abkühlen in das Gefrierfach stellen. Anschließend mit den Kugeln in einem kleinen Glas anrichten. Den Parmaschinken mit dem Smoothie servieren.

Zutaten für die selbstgemachten Grissinistangen
  • 250 g Mehl
  • 20 g Hefe (ein halber Würfel)
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 15 ml Olivenöl
  • eine Prise Kristallsalz
  • eine Messerspitze Kleehonig
  • etwas Streumehl zum Ausrollen
Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten gut miteinander verkneten und anschließend 20 Minuten gehen lassen. Den Teig in gleich große Portionen teilen, jede davon einen halben Zentimeter dick ausrollen und in dünne Streifen schneiden. Die Streifen nebeneinander auf ein gebuttertes Backblech legen, am besten mit einem Lineal gerade ausrichten. Den Teig noch einmal zehn bis 15 Minuten aufgehen lassen. Dann bei 200 Grad etwa zehn Minuten lang knusprig backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.