Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Backen - süß

Fliederbeer-Mandelpastete

Fuer 8 Portionen
[box]

  • 1/2 Pk TK-Blaetterteig, aufgetaut
  • 20 Dolden/Stiele von schwarzen Holunderbeeren
  • 2 EL Wasser
  • Ca. 200 g Zucker, geteilt
  • 200 g gemahlene Mandeln

Weiters:

  • 1 Ei, verquirlt
[/box] Fliederbeerensirup herstellen: Die Beeren waschen, sorgfaeltig auf unreife Beeren durchsuchen, entstielen; in einen Topf geben, zusammen mit dem Wasser und der halben Menge an Zucker. Zehn Minuten bei gelindem Feuer koecheln lassen, auf Suesse abschmecken und eventuell mehr Zucker hinzufuegen. Wenn die Beeren weich sind, nach ca. 20 Minuten gesamte Kochzeit, und der Saft eingedickt ist, den Topf vom Feuer nehmen und den Inhalt durch ein Netz streichen.

Blaetterteig zu zwei Kreisen ausrollen, eines groesser fuer den Boden, der zweite etwas kleiner fuer den Deckel. Eine Flan- oder Pieform (20 cm Durchmesser) mit dem groesseren Kreis Blaetterteig auslegen und andruecken. Die gemahlenen Mandeln darueber verteilen, Fliederbeerensirup obenauf geben.

Rings um den Rand der Pastete mit Wasser einpinseln, den Teigdeckel daraufsetzen und fest an den Raendern andruecken. Mittig im Deckel ein kleines Loch formen, damit Dampf entweichen kann. Die Oberflaeche mit verquirltem Ei bestreichen.

Im vorgeheiztem Backofen (180 Grad C.) 35-45 Minuten backen, bis der Blaetterteig knusprigbraun ist. Noch warm mit Schlagsahne servieren.

Die Pastete haelt sich gut 1 Woche, wenn im Kuehlschrank gelagert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.