Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
@ WDR Daheim und unterwegs Backen - süß Dessert und Süßspeisen

Ferien-Cup-Cakes

cup-cakes

Konditormeister Marcel und Sohn Florian Seeger kämpfen gegen die verregneten Ferien in Nettetal: mit einem leckeren Überraschungsrezept, das (nicht nur!) Kindern gleich zwei mal Spaß macht: beim Backen und beim krümelfreien Vernaschen…

Kinderleichte Ferien-Cup-Cakes (Angaben jeweils für zwölf Stück)

Vanille-Cup-Cakes (Grund-Teig)

  • Vanille-Cup-Cakes (Grund-Teig)
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier, mittlere Größe
  • 200 g Creme fraiche
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • etwas Vanillemark

Zutaten Schokoladen-Cup-Cakes

  • 130 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 100 g Milch
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • etwas Vanillemark
  • 75 g Zartbitterschokolade (am Besten mit 70 % Kakaoanteil)
Zubereitung – Grundteig
Butter und Zucker mit Salz und Vanille schaumig rühren. Dabei die Eier nach und nach dazugeben. Nun die Creme fraiche vorsichtig unterrühren und zuletzt das gesiebte Mehl mit dem Backpulver unterziehen. Alles gut vermischen und dann die Masse mit dem Spritzbeutel in die vorbereiteten Cups eindressieren. Bei 210 Grad Unterhitze und 200 Grad Oberhitze oder bei 210 Grad im Umluftofen goldbraun und saftig backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und dann nach Lust und Laune mit Schokolade, Krem, Streuseln oder frischen Früchten ausgarnieren.
Dieses Grundrezept kann durch Zugabe anderer Zutaten wie z.B. Kakaopulver, Schokoladeraspeln oder geriebener Haselnüsse variiert werden. Die zugesetzte Menge jeweils von der Mehlmenge abziehen, damit der Teig nicht zu fest und zäh wird.

Zubereitung – Cup Cakes
Die Schokolade schmelzen und abkühlen lassen. Butter mit Zucker und Vanille cremig rühren, dabei die Eier nach und nach zugeben. Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz vermischen und sieben, dann mit der Milch zusammen zügig unter die Buttermasse rühren. Zuletzt die flüssige Kuvertüre unterziehen und die Masse in die vorbereiteten Formen füllen. Bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und dann nach Lust und Laune ausgarnieren.


als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.