Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Erdnussbutter Tarte
Backen - süß

Erdnusscreme Tarte

[box]
Erdnussbutter Tarte
Erdnussbutter Tarte
Fuer den Tarte-Boden:

  • 480 ml (im Hohlmass gemessen) zerbrochene Salzstangen
  • 100 g brauner Zucker, geteilt
  • 3 Prisen Salz, geteilt
  • 90 ml fluessige Butter, abgekuehlt
  • 45 g weiche Butter
  • 30 g Butter, sehr kalt
  • 115 g Frischkaese, zimmerwarm
  • 125 g Erdnusscreme
  • 300 ml Sahne, gut gekuehlt, geteilt
  • 1 TL fluessige Bourbon-Vanille
  • 115 g Zucker
  • 3 EL Wasser
[/box] Backofen auf 175 Grad C. anheizen.

Um den Tarte-Boden vorzubereiten: Die Salzstangen, die Haelfte vom braunen Zucker und 1 Prise Salz in der Kuechenmaschine fein mahlen. In eine Arbeitsschuessel umfuellen, die geschmolzene Butter dazuruehren. Die Masse am Boden und den Seitenwaenden hinauf einer Tarteform (23 cm) mit herausnehmbarem Boden anpressen. Im vorgeheizten Ofen ca. 18 Minuten backen, bis es um den Rand hellbraune Farbe bekommt. Auf einem Gitterrost auskuehlen.

Frischkaese, Erdnusscreme und weiche Butter fluffig aufschlagen, den restlichen braunen Zucker darunterschlagen. Von der Sahnemenge 240 ml zusammen mit der Vanille halbsteif schlagen, die Erdnusscrememischung darunterheben. Die Fuellung gleichmaessig am Boden der Tarte verstreichen, es mit Frischhaltefolie abdecken und im Kuehlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen.

In einer kleinen schweren Pfanne den Zucker und das Wasser zum Kochen bringen, dabei so lange umruehren, bis der Zucker geloest ist. Anschliessend, ohne weiter umzuruehren, aber bei gelegentlichem Schwenken der Pfanne, den Zucker karamellisieren, bis goldbraun, ca. 5 Minuten lang. Die Pfanne von der Herdplatte wegnehmen, 2 Minuten abkuehlen lassen, die kalte Butter und die restliche Sahne mit dem Schneebesen hineinschlagen, sowie 2 Prisen an Salz. Das Karamell in eine Schuessel umfuellen und komplett auskuehlen lassen. Vor dem Anrichten der Tarte schonend aufwaermen und ueber den Tarte traeufeln, den Rest bei Tisch reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.