Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Brot und Brötchen

Camembert-Roestzwiebelbroetchen

Zutaten:

  • 2 grosse Zwiebeln, duenn gescheibelt, in Ringen
  • 3 EL Olivenoel
  • 1 TL grobkoerniges Salz
  • 1 EL Weisswein
  • 1 EL weisser Balsamico
  • 25 g brauner Zucker
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 60 ml Wasser, plus Mehr, falls erforderlich
  • 120 g Camembert, gehackt
  • 240 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Tueten Trockenhefe
  • 15 g Zucker
  • 1 EL geschmolzene Butter
  • 1 TL Salz
  • 600 bis 660 ml gesiebtes Mehl (im Hohlmass gemessen)

Olivenoel im schweren Topf bei maessig-schwacher Flamme erhitzen. Zwiebeln, Salz, Wein, Essig, brauner Zucker, Thymian und Wasser in den Topf geben, ca. 25 Minuten bei gelegentlichem Umruehren karamellisieren lassen. Wenn die Zwiebeln waehrend des Anschwitzens auszutrocknen drohen, etwas Wasser nachgiessen.

Hefe und Zucker im lauwarmem Wasser aufloesen, geschmolzene Butter und Salz untermischen.

Hefegemisch an das gesiebte Mehl geben, gruendlich durchkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen. Aus dem Teig Broetchen formen, auf ein mit Maismehl bestreutes Backblech setzen. Die Broetchen zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Semmeln mit Mehl leicht bestreuen, auf der Oberflaeche mehrmals 12 mm Ritze einschneiden. Mittig obenauf auf jedem Broetchen 1 EL der Roestzwiebeln geben und 1 EL von dem gehackten Camembert.

Im vorgeheizten Backofen (220 Grad C.) ca. 15 Minuten backen. Entweder noch warm, oder aber abgekuehlt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.