Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Fisch und Meeresfrüchte

Butter-Garnelenspiesse mit Radieschenroeschen

Sehr schoen auch als Bestandteil eines Silvesterbuffets, dann reicht es selbstverstaendlich fuer 12 Portionen, wenn die Menge der Radieschen verdoppelt wird.

[box title=“Zutaten“ color=“#204EBB“]

Fuer 6 Portionen berechnet

  • 36 grosse Garnelen (insgesamt ca. 750 g), geschaelt, kuechenfertig
  • Salz
  • 1 Prise Cayenne
  • 6 Radieschen, geputzt
  • Eiswasser
  • 3 EL Wasser
  • 225 g Butter, in Stueckchen
  • 1 Bund Thymian, mit Kuechengarn gebunden
  • Frische Baguette als Beilage
[/box]

Garnelen mit Salz und Cayenne wuerzen, beiseite stellen. Mit einem kleinen Schaelmesser die Spitze der Radieschen abschneiden, dann nicht zu sehr tiefe senkrechte Schnitte rund um das Radieschen machen, um Bluetenblaetter zu erzeugen. Die Radieschen in Eiswasser geben, damit sie "aufbluehen" koennen.

Jeweils drei Garnelen auf einem Bambusspiess (20 cm lang) geben.

In einer grossen Pfanne 3 EL Wasser zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, die Butter mit dem Schneebesen einarbeiten. Den Thymian dazugeben. Die Spiesse in mehreren Arbeitsgaengen in einer Lage in die Butter legen, die Pfanne zudecken und 2 Minuten duensten lassen; die Spiesse wenden, nochmal 2-3 Minuten garen, bis die Garnelen rosa sind. Auf einer vorgewaermten Servierplatte geben. Den Thymian entfernen, die Butter in eine Sauciere geben. Die gut abgetropften und trocken getupften Radieschen um die Spiesse legen, sofort mit der Buttersauce und dem Baguette servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .