Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
@ WDR Daheim und unterwegs Backen Brot und Brötchen

Brot des Monats Juni 2012: Pane Caprese

pane-caprese

 

 

Das dritte Rezept unserer großen Kooperation mit den NRW-Bäckern kommt nicht etwa aus Italien, sondern frisch aus der Meisterschule in Olpe: Das „d+u-Brot des Monats“ ist im Juni Pane Caprese in den italienischen Farben. Bernd Armbrust kommt aus Wattenscheid, um diese mediterrane Brotleckerei mit getrockneten Tomaten, Mozzarella und Basilikum zu präsentieren.

Das Rezept: Pane Caprese
Zutaten Weizenvorteig (676g)
  • 400 g Weizenmehl, Type 550
  • 8 g Hefe, frisch
  • 8 g Salz
  • 260 ml Wasser (Zimmertemperatur)
Zubereitung

Aus den oben genannten Zutaten einen Teig kneten. Diesen dann eine Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen, danach 15 bis 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Teigbereitung (für 1922g Gesamtteig)
  • 676 g Weizenvorteig (s. o.)
  • 100 g Weizenmehl, Type 550
  • 400 g Weizenmehl, Type 1050
  • 100 g Roggenmehl
  • 12 g Hefe, frisch
  • 12 g Salz
  • 100 g getrocknete Tomaten, über Nacht einweichen und danach abgießen
  • 200 g Mozzarella (grob gewürfelt)
  • 2 g Basilikum (trocken)
  • 320 ml Wasser (Zimmertemperatur)
Zubereitung

Mozzarella schneiden. Alle anderen Zutaten zu einem Teig verkneten. Auch die Tomaten kommen sofort am Anfang mit hinzu, sie zerkleinern sich selbst und geben dem Teig eine leicht rötliche Färbung. Den Mozzarella hingegen erst ganz zum Schluss hinzufügen, denn die Stücke sollten in der Form erhalten werden. Anschließend den Teig für 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Aufarbeitung:

Stücke zu je 400 g abwiegen. Teigstücke locker lang wirken, mit dem Schluss nach unten auf Bleche setzen und flach drücken. Wenn die Teiglinge etwas aufgegangen sind, noch einmal mit den Fingern flachdrücken. Fingerabdrücke sind hier erwünscht. Dann die Teigstücke mit Olivenöl kräftig bepinseln und noch eine halbe Stunde ruhen lassen. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und 25 bis 30 Minuten ausbacken.

Tipp: Besonders gut schmeckt das Pane Caprese, wenn es noch leicht warm mit Frischkäse oder Olivenöl serviert wird. Es ist eine hervorragende Beilage zum Salat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.