Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
@WDR-Servicezeit

Breznknödel – Servicezeit – WDR Fernsehen

Wenn Brezeln zu Knödel verarbeitet werden, bilden sie gemeinsam mit einem Salat ein vollwertiges Essen.

Zutaten für vier Personen:

  • 4-5 Brezeln (der Bayer nennt sie „Brezn“) vom Vortag
  • circa 125 ml Milch
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • glatte Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat oder Muskatblüte

Die Brezn gleichmäßig und schön klein würfeln, in einer Schüssel mit heißer Milch benetzen und einweichen lassen. Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden, in der Butter weich dünsten, ohne sie zu bräunen. Am Ende die fein geschnittene Petersilie hinzufügen und kurz mitdünsten. Anschließend zu den Brezn geben und gut untermischen. Sobald diese etwas abgekühlt sind, auch die Eier einarbeiten. Diese Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat oder Muskatblüte kräftig abschmecken.

Die Knödelmasse zu einer Rolle formen und in Klarsichtfolie wickeln.
Die Masse mit angefeuchteten Händen zu einer Rolle (circa vier Zentimeter Durchmesser) formen, in Klarsichtfolie wickeln. Die Folie an der Stelle, auf welcher der Knödel aufliegt, mit Butter bestreichen. Die Folie an den Enden zudrehen, damit nichts eindringen oder auslaufen kann. Die Folie sollte nicht zu stramm sitzen, damit der Knödel noch aufgehen kann. Die Länge der Rollen sollte zum Durchmesser des Topfes passen.

Die Knödel können Sie entweder im siedenden Wasser oder in einem Dampfgarer garen.

Die Teigrolle entweder in einem Topf mit leise siedendem Wasser gar ziehen lassen oder ohne Folie auf ein gebuttertes, gelochtes Blech für den Dampfgarer setzen und dort garen. In jedem Fall dauert dieser Vorgang circa 15 bis 18 Minuten. Sobald die Rolle Widerstand bietet, wenn man mit dem Finger darauf drückt, ist der Knödel gar. Mit einem scharfen Messer in fingerdicke Scheiben schneiden oder – ganz klassisch – mit einem kräftigen Bindfaden durchtrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.