Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Brot und Brötchen

Blitzbrot *Italienische Urlaubserinnerung*

Blitzbrot *Italienische Urlaubserinnerung*

*Koestlich noch leicht warm aus den Ofen, mit einem pfeffrigen Ziegenfrischkaese genossen.*

Ergibt 1 grosser runder Laib

Zutaten:

  • 30 g getrocknete Steinpilze, gespuelt und grob gehackt
  • 80 ml (im Hohlmass gemessen) klein gewuerfelte gedoerrte Aprikosen (Bio, ungeschwefelt)
  • 80 ml (im Hohlmass gemessen) klein gewuerfelte gedoerrte Feigen
  • 120 ml warmes Wasser
  • 420 ml Buttermilch
  • 75 g Haferflocken
  • 55 g Butter, geschmolzen
  • 60 ml Honig
  • 220 g Mehl
  • 150 g Vollkornmehl
  • 2 TL grobkoerniges Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Ei, verquirlt, zum Bestreichen

Ofenleiste zentrieren, Backofen auf 190 Grad C. vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Steinpilze, Aprikosen, Feigen und warmes Wasser in eine mittelgrosse Schuessel geben, mit Frischhaltefolie fest zudecken und 30 Minuten stehen lassen, bis alles weich und die Fluessigkeit aufgesogen ist, dies kann mindestens 30 Minuten, bis zu mehreren Stunden brauchen.

In einer grossen Ruehrschuessel Buttermilch, Haferflocken und geschmolzene Butter vermengen, 15 Minuten ruhen lassen, bis die Haferflocken aufgeweicht sind. Steinpilz-Fruchtmischung unter den Haferflocken mischen, den Honig dazuruehren.

In einer zweiten grossen Ruehrschuessel die beiden Mehlsorten, Salz, Backpulver und Natron mischen. In der Mitte eine Mulde formen, das Haferflockengemisch hineingeben; mit einer Gabel allmaehlich die Trockenzutaten vom Rand hineinziehen, um einen Teig zu formen. Den nassen, klebrigen Teig auf grosszuegig bemehlter Arbeitsflaeche herausdrehen und mit leichter Hand verkneten, ca. fuenfmal durch. Den Teig zu einem runden Laib von 18 cm Durchmesser formen, auf das vorbereitete Backblech setzen. Mit scharfem Messer ein Kreuz von 2,5 cm Tiefe in die Oberflaeche ritzen. Den Laib mit dem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Ofen 60-70 Min. backen (Stichprobe ausfuehren). Auf einem Kuchengitter auskuehlen.

Das Brot kann bis zu einem Tag im Voraus gebacken, fest in Alufolie gewickelt und bei Zimmertemperatur gehalten werden. Aber, wie schon oben erwaehnt, am besten ist es frisch, noch leicht warm, mit Ziegenfrischkaese serviert. Tagsdrauf ist es besser getoastet, mit Butter.

via Blitzbrot *Italienische Urlaubserinnerung*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.