Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vievre
Diaetetique

Birnen-Flammkuchen

Birnen-Speck-Flammkuchen

Zutaten:

Der Teig

150 g Mehl

2 EL Milch

60 ml Weißwein (ca. 3 Schnapsglas)

½ Hefewürfel

½ TL Salz

Belag:

4 mittelgroße süße aber noch feste Birnen mit dünner Schale

2 rote Zwiebeln

150 g Frühstücksspeck gewürfelten oder in dünnen Streifen

1 Vanilleschote (oder Vanilinaroma)

100 g Frischkäse (Philadelphiaart)

150 g Schmand

½ TL Salz

Frisch gemahlener weißer Pfeffer

150 g Rucola

Zubereitung:

Den Teig aus den Zutaten geschmeidig kneten und zugedeckt an einem Warmen Ort ½

Stunde gehen lassen.

Backofen auf 200°C (Umluft 175°C, Gas Stufe 3) vorheizen.

Die gewaschenen Birnen mit Schale vierteln und entkernen, in dünne

Filetstreifen schneiden.

Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Die Creme für den Belag bereiten:

Dazu den Frischkäse mit dem Schmand cremig rühren, Mark einer Vanilleschote

dazugeben bzw.

1 Tüte Vanilinzucker, Pfeffer und Salz dazugeben.

Der Teig auf einem gefetteten Backblech mit hohem Rand ausrollen, die Creme

gleichmäßig verteilen. Mit Birnenstreifen, Zwiebelringen und den

Speckstreifen/-würfel belegen.

Für ca. 20-25 Minuten auf der Mittelschiene goldbraun backen.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen, putzen und schneiden.

Den fertigen Flammkuchen mit dem Rucola bestreuen und sofort servieren.

TIPP: zu herzhaften Bleckkuchen serviert man gärenden Most (bei Wein:

Federweißer, Heuriger etc.). Meine Meinung: ein frisches kühles Pils passt

immer !

Guten Appetit Bon appetit

Besonders gut geeignet für einen geselligen Spätsommer- Herbstabend im Freien. Alles läßt sich vorbereiten für eine „Blech nach Blech“ Versorgung.

Rezept eingereicht von Willy_Wattwurm

via Birnen-Flammkuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.