Froeschles-Kochbuch

le bon goût de vivre
Salate

Auberginengemuese, ein lauwarmer Salat

*Ideal, fuer wenn man Tahini-Reste hat, die aufgebraucht werden muessen.*

Fuer 4 Portionen berechnet

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Ofenzeit: 15-20 Minuten

Zutaten:

Fuer das Dressing:

  • Saft von 2 Zitronen
  • 60 g Tahini (Sesampaste, Sesam-Mus; im Asia- oder Tuerkenladen erhaeltlich)
  • 120 ml Olivenoel, extra-virgine
  • 1 TL feingehackter Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. brauner Zucker

Weiters:

  • 1 grosse Aubergine
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Den Backofen auf 400 Grad C. vorheizen.

Zuerst das Dressing anmachen: Alle Zutaten dafuer in einen Mixer geben und sehr glatt verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Zucker abschmecken.

Die Aubergine schaelen, wenn man mag (ich mache es meist nicht, aber bei den grossen Auberginen kann die Haut manchmal bitter sein) und in 1-cm grosse Wuerfel schneiden. Die Wuerfel mit dem Olivenoel und dem Knoblauch vermengen, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Das Gemuese auf einem beraenderten Backblech ausbreiten und 15-20 Minuten im Ofen roesten, bis die Wuerfel zwar weich sind, aber noch nicht zerfallen. Noch warm mit dem Dressing vermischen, nochmals abschmecken.

Am besten ist das Gemuese , wenn es lauwarm ist, es passt besonders gut zu Lammkoteletts und Tomatenscheiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.